Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Pressemitteilung | Dienstag, 22. Januar 2019

Wie gehen wir mit Zuwanderung um? Symposium von Leopoldina und Berlin-Brandenburgischer Akademie der Wissenschaften zur Migration

Gemeinsame Presseeinladung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Welche Verantwortung haben Staat und Gesellschaft gegenüber Zuwanderern, die nicht unter der Genfer Flüchtlingskonvention stehen? Diesen Themenkomplex beleuchtet ein gemeinsames Symposium der Leopoldina und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), das am Donnerstag, 31. Januar, in Berlin stattfindet.

„Normative Criteria of Dealing With Migration“
Gemeinsames Symposium der Leopoldina und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Donnerstag, 31. Januar 2019, 9.30 bis 18.00 Uhr
Leibniz-Saal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Das Symposium widmet sich den Fragen der Zuwanderung aus mehreren Blickwinkeln. Unter ethisch-philosophischen Gesichtspunkten betrachtet Prof. Dr. Ayelet Shachar (Göttingen) die Einwanderungspolitik für gut ausgebildete Fachkräfte. Prof. David Miller (Oxford) fragt, was demokratische Gesellschaften Zuwanderern schuldig sind. Rechtliche Aspekte diskutieren Prof. Dr. Martin Nettesheim (Tübingen) und Prof. Dr. Daniel Thym (Konstanz) anhand der verschiedenen Rahmenbedingungen auf internationaler, europäischer und deutscher Ebene. Die sozialwissenschaftliche Dimension von Zuwanderung beschreiben Prof. Olivier Godechot (Paris) und Prof. Thomas Faist PhD (Bielefeld). Die wissenschaftliche Leitung des Symposiums haben Prof. Dr. Reinhard Merkel, Rechtsphilosoph an der Universität Hamburg, und Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Philosoph an der Ludwig-Maximilians-Universität München, übernommen.

Die Akademien befassten sich bereits in der Vergangenheit mit dem Thema Migration und Flucht. Dies geschah zuletzt in der Stellungnahme „Traumatisierte Flüchtlinge - schnelle Hilfe ist jetzt nötig“, die 2018 gemeinsam von der Leopoldina und der BBAW veröffentlicht wurde. Am 12. April 2019 findet in Berlin zudem eine weitere Veranstaltung zum Themenbereich statt, das Symposium „Normative Kriterien von Integration“.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Pressemitteilungen:

RSS-Feed der Pressemitteilungen

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)