Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Internationale Stellungnahmen

Brain Power for Sustainable Development (2019)

Conference Statement

Herausgegeben von Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina

(2019, 4 Seiten)

Wie bringt man Menschen dazu, ihr Verhalten stärker im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung auszurichten? Diese Frage ist Thema einer Veröffentlichung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die Donnerstag, 11. Juli 2019 im Rahmen des diesjährigen Hochrangigen Politischen Forums für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (High Level Political Forum on Sustainable Development, HLPF) vorgestellt wird. Das Papier „Brain Power for Sustainable Development“ fasst Erkenntnisse aus einem gleichnamigen Leopoldina-Workshop zusammen, der voriges Jahr in Berlin stattfand. Anlass der Veröffentlichung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Leopoldina und mehrerer Partnerinstitutionen im Kontext des HLPF, das vom 9. bis 18. Juli in New York (USA) abgehalten wird.

Die Stellungnahme greift die Frage auf, wie man Menschen ausbilden und besser motivieren kann, damit sie ihr Verhalten stärker im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gestalten. Von zentraler Bedeutung dafür sind allgemeine kognitive Fähigkeiten wie zum Beispiel Abstraktionsvermögen sowie Planungs- und Problemlösungskompetenz. Diese Fähigkeiten können in allen Lebensphasen gezielt gestärkt werden: besonders gut in der frühen Kindheit, später dann durch formale Schulbildung und lebenslanges Lernen. In der Stellungnahme wird aufgezeigt, dass sich diese Kompetenzen positiv auf Gesundheit, Armutsreduzierung, wirtschaftliche Entwicklung und die Bewältigung von Folgen des Klimawandels oder Naturkatastrophen auswirken. Der bislang kaum beachtete Ansatz besitzt ein großes Potenzial für die koordinierte Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Das HLPF ist das zentrale Gremium für die Überprüfung der Agenda 2030. Es wird einmal im Jahr, jeweils im Juli, in New York einberufen. Es dient dem Austausch von Erfahrungen und der Diskussion über Herausforderungen bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategien. Unter anderem werden hier die Kernbotschaften des Global Sustainable Development Report (GSDR) präsentiert.

Die Veranstaltung zum Thema „Mind Matters More than Money“ findet im Anschluss an die Präsentation der Kernbotschaften statt. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina lädt dazu gemeinsam mit der Group of Independent Scientists, die vom UN-Generalsekretär damit beauftragt wurde, den Global Sustainable Development Report zu formulieren, in dem der Sachstand hinsichtlich der Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele aus Sicht der Wissenschaft zusammengefasst wird. Weitere Partner sind das Finnische Umweltinstitut SYKE, die University of the West Indies und der International Science Council.

Leopoldina

Dr. Marina Koch-Krumrei

Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen

Tel. 0345 - 47 239 - 830
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail marina.koch-krumrei @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Publikationen: