Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Publikationen

Stellungnahmen

274 Publikationen
  • Infectious diseases – importance of co-ordinated activity in Europe (2005)

     

    EASAC published on 14 June 2005 a report on infectious diseases and the need for co-ordinated activity in Europe. In the report EASAC describes major challenges facing Europe from newly-emerging and...

  • Zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten (2005)

    Etwa 30 Prozent aller Todesfälle weltweit sind Folge von Infektionserkrankungen, wobei ein großer Teil auf das Konto von seit langem bekannten Infektionen geht. Doch es werden auch neue Krankheitserreger, wie z. B. SARS-Coronavirus oder Vogelgrippevirus, entdeckt. Die Leopoldina hält deswegen verstärkte Anstrengungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten für dringend geboten.

     

    Empfehlungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina hat sich in der Vergangenheit immer wieder mit dem Thema Infektionskrankheiten beschäftigt, um...

  • A user’s guide to biodiversity indicators (2005)

     

    EASAC published on 22 March 2005 a users guide to biodiversity indicators. The guide highlights that while the EU has set the challenging target of halting the loss of plant and animal species by...

  • Global response to climate change (2005)

     

    Climate change is real There will always be uncertainty in understanding a system as complex as the world’s climate. However there is now strong evidence that significant global warming is occurring1....

  • Science and technology for African development (2005)

     

    Science, technology and innovation are familiar issues to the G8. In 2000 in Okinawa, G8 leaders established a task force to address the global digital divide, and at the 2003 summit in Evian, G8...

  • Zur Arzneimitteltherapie im Kindesalter (2005)

    Kinder müssen besonders geschützt werden. Nach Auffassung des Präsidiums der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina muss sichergestellt werden, dass Kinder weder durch die Behandlung mit ungeprüften Arzneimitteln gefährdet noch in klinischen Prüfungen medizinisch oder ethisch unvertretbar belastet werden.

     

    Empfehlungen zur Arzneimitteltherapie im Kindesalter Kinder bedürfen wegen ihrer alters- und entwicklungsbedingten Besonderheiten eines besonderen Schutzes. Dieses ist auch deshalb erforderlich, weil...

  • Zum novellierten Gentechnikgesetz (2004)

    Durch die geplante Novellierung des Gentechnikgesetzes ergeben sich weitreichende Konsequenzen für die zukünftige Entwicklung der sogenannten Grünen Gentechnik in Deutschland sowohl für die Forschung als auch die wirtschaftliche Verwertung.

     

    Stellungnahme zum Entwurf des novellierten Gentechnikgesetzes Die Bundesregierung legte kürzlich einen Entwurf zur Novellierung des Gentechnikgesetzes vor, der u. a. die überfällige Umsetzung der...

  • Wachstum braucht Wissenschaft: Bildung und Forschung bilden Basis und Motor wirtschaftlicher und sozialer Innovation (2004)

    Die wirtschaftliche und soziale Innovationskraft einer Gesellschaft entscheidet im Zeichen des globalen Wettbewerbs über das Maß an Freiheit, Wohlergehen und Wohlstand ihrer Bürger. Die Wissenschaftsorganisationen erklären sich bereit, die aktuellen Herausforderungen anzunehmen und nötige Änderungen zur Steigerung der Innovationskraft umzusetzen. Gleichzeitg begrüßt sie die geplante Erhöhung staatlicher Forschungsmittel.

     

    1 Deutsche Forschungsgemeinschaft Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren DFG, Kennedyallee 40, 53175 Bonn HGF, Ahrstraße 45, 53175 Bonn Fraunhofer Gesellschaft...

  • Zur Energieversorgung in Deutschland (2003)

    Ressourcen werden knapper, Energie wird teurer. Bei der weiteren Behandlung der Energiethematik in Politik und Öffentlichkeit ist es wichtig, einen Kontext zu schaffen, in dem Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit effektiv miteinander kommunizieren, um die Zukunft Deutschlands am Energiemarkt zu sichern.

     

    Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina hat bei ihrer Jahresversammlung, die vom 17. bis 20. Oktober 2003 in Halle (Saale) stattfand, Fragen der langfristigen Energieversorgung in der...

  • Gemeinsame Position der Allianz der Wissenschaftsorganisationen zur Neuordnung der Forschungsfinanzierung und des Hochschulbaus (2003)

    Die Förderung der Forschung als gesamtstaatliche Aufgabe ist eine gemeinsame
    Angelegenheit von Bund und Ländern. Die Wissenschaftsorganisationen betonen wichtige Standards und Pflichten.

     

    Kontakt: Professor Dr. Walter Kröll, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, Ahrstraße 45, 53175 Bonn, Telefon: 0228 30 81 80, Telefax: 0228 30 81 830, E-Mail:...

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Publikationen: