Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Thema im Fokus

Publikationen zum Thema

Publikationen zum Thema

Foto: Christof Rieken für die Leopoldina

Mitglieder der Leopoldina sowie weitere Expertinnen und Experten tauschen sich intensiv zum Thema Energiewende aus. Die Ergebnisse dieser interdisziplinären Auseinandersetzung münden in Publikationen, die sowohl gedruckt als auch digital verfügbar sind.

„Energiewende 2030: Europas Weg zur Klimaneutralität“, Ad-hoc-Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (2020)

Mit dem European Green Deal hat die Europäische Union sich das Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu wirtschaften. Ein wichtiger Baustein ist eine Energiewende, die weg von der Nutzung fossiler Energieträger und hin zur Gewinnung und Nutzung erneuerbarer Energien führt. Mit dieser Ad-hoc-Stellungnahme legen die Akademien eine Handreichung für den deutschen EU-Ratsvorsitz ab 1. Juli 2020 vor. Direkt zum PDF

 

„Klimaziele 2030: Wege zu einer nachhaltigen Reduktion der CO₂-Emissionen“, Ad-hoc-Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (2019)

In der Stellungnahme fordert die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina einen unmittelbaren Transformationsschub und beschreibt Sofortmaßnahmen zum Schutz des Klimas, die schnell sozialverträglich und innovationsfördernd Wirkung entfalten können. Direkt zum PDF


„Bioenenergie: Möglichkeiten und Grenzen“, Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (2012/2013)

Die Energieversorgung in Deutschland wird in den kommenden Jahren mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien umstrukturiert. Neben der Windenergie und der Photovoltaik wird auch der Ausbau der Biomassenutzung in Betracht gezogen. Doch wie groß ist das Potenzial der Bioenergie als Energiequelle für Deutschland heute und in der Zukunft? In der Stellungnahme steht die Bioenergie im Fokus einer umfassenden Analyse. Direkt zum PDF

 

„Energiepolitische und forschungspolitische Empfehlungen nach den Ereignissen in Fukushima“, Ad-hoc-Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (2011)

Diese Ad-hoc-Stellungnahme zum Ausstieg aus der Kernenergie und der Umstellung des Energiesystems ist als Reaktion auf die Entwicklungen nach Fukushima entstanden. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat die Empfehlungen auf Bitten von Bundesministerin Prof. Dr. Annette Schavan vom 22. März 2011 erarbeitet. Direkt zum PDF

 

Die Publikationen des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) finden Sie hier: Publikationsliste ESYS

 

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Kathrin Happe

Referentin, Stellvertretende Leiterin der Abteilung Wissenschaft – Politik – Gesellschaft

Tel. 0345 - 47 239 - 862
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail kathrin.happe @leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Christian Anton

Referent der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft

Tel. 0345 - 47 239 - 861
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail christian.anton @leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail presse@leopoldina.org