Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Gemeinsamer Ausschuss Dual Use

Veranstaltungen des Gemeinsamen Ausschusses zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

Veranstaltungen des Gemeinsamen Ausschusses zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

Der Gemeinsame Ausschuss veranstaltet regelmäßig Tagungen und Workshops zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung und lädt dazu Experten verschiedener Fachgebiete sowie weitere Vertreter des deutschen Wissenschaftssystems ein. Die Veranstaltungen dienen zum einen der Sensibilisierung von Forschenden für sicherheitsrelevante Aspekte ihrer Forschung, aber auch dem Erfahrungsaustausch für die Etablierung und Arbeit der Kommissionen für Ethik sicherheitsrelevanter Forschung (KEFs).

2. KEF-Forum
Workshop, Insel Riems, 2. September 2019

Ziele des zweiten KEF-Forums waren die weitere Vernetzung und der Erfahrungsaustausch unter den Kommissionen für Ethik sicherheitsrelevanter Forschung (KEFs). Dazu wurden konkrete sicherheitsrelevante Forschungsvorhaben, über die die KEFs inzwischen abschließend beraten hatten, und sich damit überschneidende Themenbereiche diskutiert.

The mystery of risks – How can Science help reconcile perception and assessment?
Konferenz, Potsdam, 4. bis 6. Juli 2019

Die zweite internationale Konferenz “The mystery of risks - How can science help reconcile perception and assessment?” in der Veranstaltungsreihe „Crossing Boundaries in Science“ (CBiS) befasste sich mit der Rolle der Wissenschaft bei der Wahrnehmung, Bewertung und dem Umgang mit Risiken in der komplexen Welt. Dies umfasst die häufige Überschätzung bestimmter Risiken wie beispielsweise Terrorismus, Gentechnik, künstlicher Intelligenz oder Impfungen, aber auch die weit verbreitete Unterschätzung von Risiken, die häufige Ursachen für Unfälle, Krankheit und Tod darstellen.

Sicherheit statt Freiheit? Forschung zwischen Erkenntnisgewinn und Risikosteigerung
Gesprächsabend, Berlin, 1. April 2019

 Am 1. April 2019 fand ein Gesprächsabend des Gemeinsamen Ausschusses zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung im Rahmen der Kampagne „Freiheit ist unser System“ der Allianz der zehn Forschungsorganisationen zur Wissenschaftsfreiheit in der Hörsaalruine der Charité in Berlin statt.

1. KEF-Forum - Workshop des Gemeinsamen Ausschusses zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung
Workshop, Berlin, 7. Juni 2018

Zum ersten KEF-Forum waren vorrangig die von den deutschen Forschungsinstitutionen, -organisationen und Fachgesellschaften benannten Ansprechpersonen zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung und Mitglieder bestehender KEFs eingeladen. Im Mittelpunkt des Workshops stand der Erfahrungsaustausch zu Hürden bei der Etablierung der KEFs, zu aufgekommenen Fragen bei der Beratung zu und Beurteilung von sicherheitsrelevanter Forschung, der Erfahrungsaustausch zur Vereinheitlichung von Verfahrensweisen für den Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung und zur Bewusstseinsbildung für die missbräuchliche Verwendung von Forschungsergebnissen und -methoden.

Freiheit und Verantwortung in den IT-Wissenschaften
Workshop, Darmstadt, 27. Oktober 2017

Im Oktober 2017 richtete der GA zusammen mit der TU Darmstadt und dem DFG-Fachkollegium Informatik den Workshop „Freiheit und Verantwortung in den IT-Wissenschaften“ in Darmstadt aus. Der Workshop sollte für die Forschungscommunity in den IT-Wissenschaften zum einen Einblicke in sicherheitsrelevante Bereiche, verantwortliches Handeln und Perspektiven des Sicherheitsdenkens geben und zum anderen ethische Fragestellungen interdisziplinär diskutieren.

Informationsveranstaltung zur Umsetzung der Empfehlungen zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung
Berlin, 14. April 2016

Am 14. April 2016 organisierte der Gemeinsame Ausschuss die Informationsveranstaltung zur Umsetzung der Empfehlungen von DFG und Leopoldina zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung. Diese richtete sich vorrangig an die von den deutschen Forschungseinrichtungen benannten Ansprechpartner für sicherheitsrelevante Forschung. Teilgenommen haben darüber hinaus weitere Mitarbeiter deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sowie Vertreter aus Politik, Presse und Industrie.

Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung
Symposium, Halle (Saale), 3. November 2014

Das Symposium des Deutschen Ethikrats, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Leopoldina beschäftigt sich mit Fragen zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung.

Geschäftsstelle

Gemeinsamer Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung von DFG und Leopoldina

Geschäftsstelle c/o ABC Business Center (4. OG)
Friedrichstraße 79
10117 Berlin

Dr. Johannes Fritsch

Dr. Johannes Fritsch

Leiter der Geschäftsstelle

Telefon: 0160 - 9121 2676
E-Mail: johannes.fritsch@leopoldina.org

Lena Diekmann

Lena Diekmann

Projektkoordinatorin

Telefon: 0170 - 79 206 49
E-Mail: lena.diekmann@leopoldina.org

Dr. Anita Krätzner-Ebert

Dr. Anita Krätzner-Ebert

Wissenschaftliche Referentin

Telefon: 0175 - 293 3935
E-Mail: anita.kraetzner-ebert@leopoldina.org

Dr. Katarina Timofeev

Ansprechpartnerin der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Telefon: 0228 - 885 2591
Fax: 0228 - 885 713 320
E-Mail: dual-use@dfg.de

Dr. Ingrid Ohlert

Ansprechpartnerin der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Telefon: 0228 - 885 2258
Fax: 0228 - 885 713 320
E-Mail: ingrid.ohlert@dfg.de