Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Symposien

Wie Social Media die Wissenschaftskommunikation verändern

Mehr zu 'Wie Social Media die Wissenschaftskommunikation verändern'

Abschlussveranstaltung der Akademienarbeitsgruppe „Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien“

Datum: Mittwoch, 28. Juni 2017
Uhrzeit: 16:00 bis 18:30
Ort: Einsteinsaal, BBAW, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Wissenschaft und Journalismus gehören zu den Eckpfeilern einer demokratischen Gesellschaft. Sie informieren Politik und Gesellschaft, stärken Bildung und Wissen der Bevölkerung und regen demokratische Diskurse an. Wie aber funktioniert der Austausch zwischen Wissenschaft, Journalismus und Gesellschaft? In einem zweijährigen Projekt „Zum Verhältnis zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien“ entwickelte ein Expertenkreis Empfehlungen ‚Zur Gestaltung der Kommunikation zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und den Medien‘.

In einer zweiten Projektphase hat die Arbeitsgruppe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech ─ Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften nach der Bedeutung, den Chancen und Risiken von Social Media in der Wissenschaftskommunikation gefragt. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung werden die Ergebnisse nun präsentiert.

Bild: Trueffelpix

Weitere Informationen und Anmeldung

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Die Anmeldung ist geschlossen.

#wöm

Verfolgen Sie die Diskussion bei Twitter:

#wöm

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

Juni

Zurück Vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7