Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Evaluierung von Finanzmarktreformen: Lehren aus anderen Politikbereichen und Disziplinen

Mehr zu 'Evaluierung von Finanzmarktreformen: Lehren aus anderen Politikbereichen und Disziplinen'

Gemeinsamer Workshop der Bundesbank und der Leopoldina

Datum: Dienstag, 29. Mai 2018
Uhrzeit: 09:30 bis 17:30
Ort: Leopoldina, Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

Die internationalen Finanzmärkte wurden in den vergangenen zehn Jahren reformiert. Zentrales Ziel der Reformen ist es, die Widerstandsfähigkeit des Finanzsystems zu stärken und Kosten von möglichen Finanzkrisen den Verursachern aufzuerlegen. Nun muss evaluiert werden, ob und wie diese Reformen ihre Wirkung entfalten, welche Nebenwirkungen sie haben, welcher Nutzen und welche Kosten für die Gesellschaft insgesamt entstehen. Unter der deutschen G20-Präsidentschaft wurde 2017 vom Financial Stability Board ein Rahmenwerk entwickelt, das eine strukturierte Evaluierung von Reformen des Finanzsektors ermöglicht. Dieses Rahmenwerk steht in der Tradition anderer Politik- und Wissenschaftsbereiche, in denen Evaluierungen gängige Praxis sind.

Wie kann evidenzbasierte Politik gelingen? Welche Voraussetzungen müssen auf Seiten der Politik und der Wissenschaft gegeben sein? Was kann die Evaluierung der Finanzmarktreformen von anderen Politikbereichen lernen? Zu diesen und verwandten Fragen soll der Bundesbank-Leopoldina-Workshop einen intensiven Erfahrungsaustausch über wissenschaftliche Disziplinen hinweg sowie zwischen Politik und Wissenschaft ermöglichen. Auf vier Panels zu den Politikfeldern Arbeitsmarkt, Familie, Gesundheitssystem und Finanzmärkte werden renommierte Wissenschaftler und hochrangige Vertreter aus Politik beziehungsweise Verwaltung miteinander diskutieren, um Faktoren zu identifizieren, die eine erfolgreiche Interaktion zwischen Politik und Wissenschaft bei der Evaluierung von Regulierungsvorhaben fördern. Für Impulsvorträge konnten wir Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, Prof. Jörg Rocholl, PhD, Prof. Dr. J.-Matthias Graf von der Schulenburg und Prof. Dr. C. Katharina Spieß gewinnen.

Foto: RVNW - fotolia.com

Weitere Informationen und Anmeldung

Der Workshop richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Zur Anmeldung

Kontakt

Dr. Katja Patzwaldt
Wissenschaftliche Referentin
Tel.: 030 - 203 8997 - 431
E-Mail: katja.patzwaldt@leopoldina.org

Annegret Ruprecht
Assistentin des Akademiepräsidenten
Tel.: 0345 - 47 239 - 914
E-Mail: annegret.ruprecht@leopoldina.org

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

August

Zurück Vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2