Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Symposien

Gesundheitliche Ungleichheit im Lebensverlauf

Mehr zu 'Gesundheitliche Ungleichheit im Lebensverlauf'

Neue Forschungsergebnisse und ihre Bedeutung für die Prävention

Datum: Dienstag, 20. November 2018
Uhrzeit: 10:00 bis 17:00
Ort: Konferenzzentrum der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Auch wenn Unterschiede in Gesundheit und Lebenserwartung zwischen Menschen zu großen Teilen genetisch und biographisch bedingt sind, so lassen sich doch in allen Gesellschaften auch Unterschiede feststellen, die im Zusammenhang mit Gruppenmerkmalen stehen. Das Merkmal, das am stärksten mit durchschnittlichen Unterschieden der Lebensdauer assoziiert ist, ist die soziale und wirtschaftliche Lage. Dabei bestehen in Deutschland Unterschiede in der Lebenserwartung zwischen armen und reichen Menschen von bis zu 10 Jahren.

Es ist nun eine spannende Frage, den Ursachen und den vermittelnden Prozessen, die zu solchen Unterschieden führen, auf den Grund zu gehen. Das Symposium präsentiert und diskutiert die neuesten Erkenntnisse aus der internationalen Forschung zu diesen Fragen, aus denen sich auch konkrete Maßnahmen der Prävention ableiten lassen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei, die Plätze sind allerdings begrenzt. Daher wird um Anmeldung bis zum 10. November 2018 gebeten.

Die Anmeldung ist geschlossen.

Kontakt

Melanie Krähe
Assistentin der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft
Tel.: 0345 - 47 239 - 865
E-Mail: melanie.kraehe@leopoldina.org

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

November

Zurück Vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2