Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Horst Bredekamp in den „Orden Pour le mérite“ aufgenommen

Horst Bredekamp, Professor für Kunst- und Bildgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Mitglied der Leopoldina, ist in den „Orden Pour le mérite“ für Wissenschaften und Künste aufgenommen worden. Die Ehrung neuer Mitglieder des Ordens findet am 31. Mai 2015 in Berlin statt.

Horst Bredekamp studierte Kunstgeschichte, Archäologie, Philosophie und Soziologie in Kiel, München, Berlin und Marburg und wurde 1974 in Marburg promoviert. Zuerst Professor für Kunstgeschichte an der Universität Hamburg, ist er seit 1993 Professor für Kunst- und Bildgeschichte an der Humboldt-Universität Berlin und seit 2012 Sprecher des Exzellenzclusters „Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor”.

Bredekamps Forschungen orientieren sich an der ikonischen Wende, die seit dem späten 20. Jahrhundert die Bildbetrachtung prägt. Neben Studien zu mittelalterlichen Skulpturen und der Kunst der Renaissance und des Manierismus untersucht er auch, welchen Einfluss die Bildgebung auf naturwissenschaftliche Erkenntnisse hat. Horst Bredekamp ist seit 2004 Mitglied der Leopoldina in der Sektion Kulturwissenschaften.

Der Orden Pour le mérite wurde 1740 von Friedrich dem Großen gestiftet und 1842 von König Friedrich Wilhelm IV. um eine Klasse für Verdienste um Wissenschaften und Künste ergänzt. Nach den Statuten können jeweils höchstens 40 deutsche und ausländische Männer und Frauen Mitglieder sein. Der Orden steht unter dem Protektorat des Bundespräsidenten.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Renko Geffarth

Online-Redakteur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail renko.geffarth @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net