Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Joachim Messing zum Mitglied der US-National Academy of Sciences gewählt

Der Molekulargenetiker Joachim Messing, Direktor des Waksman Institute of Microbiology der Rutgers University und Mitglied der Leopoldina, ist zum Mitglied der US-National Academy of Sciences gewählt worden. Messing ist bekannt für seine Arbeiten zur Entzifferung des Erbguts von Nutzpflanzen.

Joachim Messing studierte Pharmazie in Berlin und wurde 1975 in München im Fach Biochemie promoviert. Nach Stationen am Max-Planck-Institut für Biochemie in München, an der University of California, Davis und der University of Minnesota, St. Paul ist er seit 1985 Professor für Molekularbiologie an der Rutgers University und seit 1988 Direktor des Waksman Institute of Microbiology der Rutgers University.

Messing forscht zur Molekularbiologie der Pflanzenentwicklung, zu Pflanzengenomik und Bioinformatik. Er ist vielfach ausgezeichnet worden, u.a. 2013 mit dem Wolf-Preis in Agrarwissenschaften. Joachim Messing ist seit 2007 Mitglied der Leopoldina in der Sektion Genetik/Molekularbiologie und Zellbiologie.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Renko Geffarth

Online-Redakteur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail renko.geffarth @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net