Leopoldina Home

Mitglied im Fokus

Ole Petersen erhält Horace W Davenport Distinguished Lectureship

Ole Petersen erhält Horace W Davenport Distinguished Lectureship

Die American Physiological Society (APS), die weltgrößte und bedeutendste Physiologische Gesellschaft mit mehr als 10.000 Mitgliedern, hat Professor Ole Petersen ML die Horace W Davenport Distinguished Lectureship, gefördert von der Gastrointestinal and Liver Physiology Section der APS, zuerkannt. Die einstündige Lecture wird im Rahmen der Konferenz Experimental Biology (EB) 2013 im Boston Convention & Exhibition Center vom 20.-24. April gehalten.

Die Vorlesung zu 'Calcium signal mechanisms in epithelial cells: roles in physiology and pathology' wird am 23. April 2013 stattfinden. Die Konferenz Experimental Biology ist der größte jährliche Biologen-Kongress; in diesem Jahr werden rund 15.000 Teilnehmer erwartet. Der Vorsitzende der Gastrointestinal & Liver Section der American Physiological Society, Professor Marshall Montrose, betont, dass die Horace W Davenport Distinguished Lectureship die prestigeträchtigste Anerkennung seiner Sektion sei und dass die Auszeichnung hervorragende Lebensleistungen in der Erforschung der gastrointestinalen und der Leberphysiologie würdige.

Die Davenport Lecture wird im Allgemeinen herausragenden US-amerikanischen Forschern zuerkannt und wurde bislang nur von zwei europäischen Wissenschaftlern gehalten: Im Jahre 1994 von dem Nobelpreisträger Sir James Black, King's College London, und 2011 von Professor Geoff Burnstock, University College London.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Dr. Renko Geffarth

Online-Redakteur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 47 239 - 803
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail renko.geffarth @leopoldina.org

Expertensuche

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.

Academia Net