Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Symposien

Technologien des Glaubens

Mehr zu 'Technologien des Glaubens'

Schubkräfte zwischen technologischen Entwicklungen und religiösen Diskursen. Ein gemeinsames Symposium der Franckeschen Stiftungen zu Halle, des Landesforschungsschwerpunkts „Aufklärung – Religion – Wissen“ und der Leopoldina

Datum: Donnerstag, 24. bis Samstag, 26. September 2015
Ort: Franckesche Stiftungen zu Halle, Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale)

Die Entwicklung neuer Technologien stellt Religionen vor Herausforderungen. Technische Möglichkeiten beeinflussen den Zugriff auf das Leben und die Welt und verändern die Diskurse und Praktiken. Die Interferenzen von technologischer Entwicklung und religiösen Diskursen besitzen offenbar insbesondere dort gesellschaftliche Bedeutung, wo ethische Kernfragen zu Lebens- und Menschen-Begriffen verhandelt werden. Es sind vor allem Hochtechnologien (Atomtechnik, Gentechnik usw.), die Fragen nach einem neuen ethischen Rahmen aufwerfen.

Die Tagung fragt, wie religiöse Diskurse und Praktiken die technische Entwicklung beeinflussen und unter welchen Bedingungen und mit welchen Zielen Technologien in religiöse Weltbilder integriert werden.

  • Wann und weshalb entscheiden sich religiöse Gemeinschaften für die Akzeptanz bestimmter Technologien?
  • Wann legen sie die Entscheidung über die Akzeptanz in die Hand des einzelnen Gläubigen und wann und weshalb lehnen sie sie ab?
  • Welche diskursiven und praktischen Verschiebungen erzeugen Technologien im Glaubenssystem?
  • Welche nicht-religiösen Gründe wie Integrationsdruck, demographischer Wandel oder (Geo-)Politik spielen hier eine Rolle?

Weitere Informationen

Das Symposium richtet sich an alle Interessierten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Kontakt

Dr. Sebastian Böhmer
Landesforschungsschwerpunkt Aufklärung – Religion – Wissen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Tel.: 0345 / 55 21 784
E-Mail: sebastian.boehmer@netzwerk-arw.uni-halle.de

Hinweis zum Programm

Der Vortrag von Dr. Asiem El Difraoui wird vorgezogen und findet am Freitag, den 25. September, um 11 Uhr statt.

Der Vortrag von Prof. Dr. Sabine Anagnostou fällt leider aus. Dafür wird Thomas Ruhland (Kassel) am Freitag, den 25. September, um 16 Uhr einen Vortrag mit dem Titel "Naturgeschichte als Bestandteil der protestantischen Mission im 18. Jahrhundert - das Beispiel Südasien" halten.

Links

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

Juni

Zurück Vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7