Leopoldina Home

Presse

Pressemitteilungen

822 Pressemitteilungen
  • Expertengruppe der Leopoldina fordert ein Fortpflanzungsmedizingesetz für Deutschland

    Mittwoch, 18. Oktober 2017 - In Deutschland werden heutzutage über 80.000 künstliche Befruchtungen pro Jahr durchgeführt. Deutsche Paare reisen ins Ausland, um Verfahren wie die Eizellspende und die Leihmutterschaft in Anspruch zu nehmen, die hier zwar verboten sind, aber für die hier aufwachsenden Kinder dennoch ethische und rechtliche Fragen aufwerfen. Die Rechtslage der Fortpflanzungsmedizin ist in Deutschland vom Embryonenschutzgesetz von 1990 geprägt. Dies deckt die wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich der Reproduktionsmedizin nicht mehr ab.

    Eine interdisziplinär besetzte Expertengruppe der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina kritisiert diese unzureichende Rechtslage, die betroffene Frauen, Paare und Kinder unnötigen gesundheitlichen Risiken aussetzt sowie Gerechtigkeitsprobleme und Rechtsunsicherheit bei allen Betroffenen erzeugt. Die Expertinnen und Experten fordern deshalb eine umfassende Regelung dieser Fragen in einem neuen Gesetz und veröffentlichten dazu heute das Diskussionspapier „Ein Fortpflanzungsmedizingesetz für Deutschland“.

  • Perspektiven der Wissenschaftsforschung: Herbsttagung des Leopoldina-Studienzentrums zur Rolle der Wissenschaft in der Gesellschaft

    Montag, 9. Oktober 2017 - Moderne Gesellschaften basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie bilden die Grundlage, auf der Politik entscheidet und handelt. Zugleich zielt politisches Handeln auf die Gestaltung von Wissenschaft, zum Beispiel in der Forschungspolitik. Die verschiedenen Rollen der Wissenschaft unter sozialen, politischen und ökonomischen Gesichtspunkten behandelt die Wissenschaftsforschung, die Thema der diesjährigen Herbsttagung des Studienzentrums der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina ist.

  • Leopoldina-Symposium über zellbiologische Forschung für ein langes und gesundes Leben

    Montag, 9. Oktober 2017 - Die Bevölkerung in Europa und Asien altert dramatisch. Zu den biologischen Mechanismen der Alterung leistet die lebenswissenschaftliche Forschung grundlegende Beiträge und bietet Lösungen für die Herausforderungen des Alterns an. Diese neuen Entwicklungen insbesondere der Zellalterung diskutieren chinesische und deutsche Spitzenforscher in einem zweitägigen Leopoldina-Symposium.

  • Leopoldina-Jahresversammlung macht Genomchirurgie zum Thema

    Freitag, 22. September 2017 - Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat heute in Halle (Saale) ihre diesjährige Jahresversammlung mit dem Thema „Veränderbarkeit des Genoms – Herausforderungen für die Zukunft“ eröffnet. Zwei Tage lang befassen sich internationale Spitzenwissenschaftler mit neuen molekularbiologischen Methoden, die gezielte Eingriffe in das Erbgut erlauben. Im Zentrum der Vorträge und Diskussionen stehen ethische, rechtliche und technische Fragen der Genomchirurgie. Behandelt wird die Anwendung in Pflanzen, an Tieren und für therapeutische Zwecke beim Menschen.

  • Leopoldina ehrt drei herausragende junge Wissenschaftler

    Donnerstag, 7. September 2017 - Im Rahmen der feierlichen Eröffnung ihrer Jahresversammlung am Freitag, 22. September 2017, in Halle (Saale) zeichnet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina drei junge Wissenschaftler aus. Den Leopoldina-Preis für junge Wissenschaftler erhalten Tobias W. Giessen, Boston, und Markus Tschurtschenthaler, München, für ihre herausragenden Forschungsleistungen in den Bereichen Biochemie und Genetik. Mit dem Georg-Uschmann-Preis für Wissenschaftsgeschichte wird Gunthild Peters, Berlin, für ihre Dissertation über die Fassmessung im 15. Jahrhundert geehrt.

  • Leopoldina ehrt den Zellbiologen Anthony Hyman mit der Schleiden-Medaille

    Donnerstag, 7. September 2017 - Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeichnet Anthony Hyman, Dresden, mit der Schleiden-Medaille aus. Der Wissenschaftler erhält die Ehrung für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Zellbiologie. Die Medaille wird bei der feierlichen Eröffnung der Leopoldina-Jahresversammlung am Freitag, 22. September 2017, in Halle (Saale) überreicht.

  • Leopoldina zeichnet den Biophysiker Peter Hegemann mit der Mendel-Medaille aus

    Donnerstag, 7. September 2017 - Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina zeichnet ihr Mitglied Peter Hegemann, Berlin, mit der Mendel-Medaille aus. Damit würdigt die Akademie die herausragende wissenschaftliche Arbeit des Forschers auf dem Gebiet der Optogenetik. Die Mendel-Medaille wird im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Leopoldina-Jahresversammlung am Freitag, 22. September 2017, in Halle (Saale) überreicht.

  • Leopoldina zeichnet zwei Akademie-Mitglieder mit Cothenius-Medaillen für ihr wissenschaftliches Lebenswerk aus

    Donnerstag, 7. September 2017 - Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina ehrt ihre Mitglieder Fritz Melchers (Berlin) und Joachim Trümper (Garching) mit den Cothenius-Medaillen. Die Forscher erhalten diese Ehrung für ihr herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk. Die Auszeichnungen werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Leopoldina-Jahresversammlung am Freitag, 22. September 2017, in Halle (Saale) verliehen.

  • Leopoldina verleiht zwei Wissenschaftlern Carus-Medaillen

    Donnerstag, 7. September 2017 - Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina würdigt die herausragenden Forschungsarbeiten der Neurowissenschaftlerin Elisabeth Binder und des Mediziners Matthias Tschöp mit den diesjährigen Carus-Medaillen. Die Auszeichnungen werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Leopoldina-Jahresversammlung am Freitag, 22. September 2017, in Halle (Saale) überreicht.

  • Einblicke in die Leopoldina am Tag des offenen Denkmals

    Mittwoch, 6. September 2017 - Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September 2017, öffnet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina die Türen ihres Hauptsitzes am Jägerberg 1 in Halle (Saale). Die Geschichte der Leopoldina und ihres Hauptgebäudes ist ebenso Thema der Führungen wie die heutige Arbeit als Nationale Akademie der Wissenschaften.

ANSPRECHPARTNER

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über aktuelle Pressemitteilungen:

RSS-Feed der Pressemitteilungen

Grundsätze für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Grundsätze für Pressemitteilungen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR (pdf)