Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Members

List of Members | Expert Search

Search among the members of the Leopoldina for experts in specific fields or research topics. After entering a name in the "Name" field, click on "Search" to go directly to a member profile. With the input and selection in the fields "City" and „Country", you can limit your search locally or regionally, or target specific sections of the Leopoldina. Alternatively or in combination a full-text search is possible for all member profiles - use the upper input field. The use of operators like AND, NOT or * is permitted in the full-text search. For example, you may search for "genetics" or "*genet*" to get results with "genetic" or "molecular genetics". For a new search please click on the following link or use the full-text search in the right column.

New Search

Prof. Dr.

Felix Otto

Year of election: 2008
Section: Mathematics
City: Bonn
Country: Germany
CV Felix Otto - Deutsch (pdf)

Research

Die Arbeiten von Felix Otto sind größtenteils durch experimentelle Phänomene aus bestimmten Teilgebieten der Physik (Mikromagnetismus, Phasenübergänge, Rheologie) motiviert. Die betrachteten Phänomene sind z. B. Domänen-  und Wandmuster, die von der Magnetisierung in kleinen Ferromagnetproben ausgebildet werden, oder die zeitliche Vergröberung der Phasenmorphologie bei Entmischungsprozessen oder die Kapillaritätsgetriebene Ausbreitung von dünnen Flüssigkeitsfilmen.

Sein Ziel ist es, ausgehend von Kontinuums-Modellen aus der Physik diese Phänomene zu erklären. Eine variationelle Struktur oder die Struktur eines Gradientenflusses erlauben das Denken in Energielandschaften und den Einsatz von robusten mathematischen Methoden.

Felix Ottos Ehrgeiz ist es, die Werkzeuge einer mathematischen Analyse so weiterzuentwickeln, dass diese Phänomene zugänglich werden. Seine Hauptwerkzeuge sind a priori Abschätzungen für partielle Differentialgleichungen, Ansatz-freie untere Schranken und asymptotische Analysis in der Variationsrechnung und numerische Simulationsrechnung.

Werdegang

  • seit 2010 Direktor am Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig
  • seit 2010 Honorarprofessor für Analysis und Mathematische Modellierung an der Universität Leipzig
  • 1999-2010 Professor (C4, seit 2008 W3) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 1998-1999 Full Professor an der University of California Santa Barbara, USA
  • 1997-1998 Assistant Professor an der University of California Santa Barbara, USA
  • 1995-1997 Gastwissenschaftler am Courant Institute, New York und der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, USA
  • 1993 Promotion im Fach Mathematik in Bonn
  • 1990 Diplom in Mathematik
  • Studium der Mathematik an der Universität Bonn

Funktionen

  • seit 2016 Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Mathematischen Forschungsinstitutes Oberwolfach
  • seit 2014 Mitglied im Rat der Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM)
  • seit 2015 Consulting editor der Proceedings of the Edinburgh Mathematical Society
  • seit 2014 Herausgeber von La collection Maths and Applications, SMAi
  • seit 2012 Herausgeber des Journal of Nonlinear Science
  • 2012-2019 Mitglied des DFG-Fachkollegiums Naturwissenschaften-Mathematik
  • seit 2011 Herausgeber des Journal of Evolution Equations
  • seit 2010 Herausgeber des Journal of Functional Analysis
  • 2008-2010 Mitglied des Senats der Universität Bonn
  • seit 1999 Herausgeber des Archive for Rational Mechanics and Analysis

 

Projekte

  • 2006-2015 DFG-Projekt “Domain structures and dynamics in Ferromagnetic shape memory materials: Theory and Experiment – Continuum models of magnetic shape memory materials: mathematics”, Teilprojekt zu SPP 1239 „Änderung von Mikrostruktur und Form fester Werkstoffe durch äußere Magnetfelder“
  • 2006-2009 Geschäftsführender Direktor des Exzellenzclusters „Hausdorff Center for Mathematics“
  • 2002-2012 DFG-Projekt „Musterbildung in magnetischen Materialien“, Teilprojekt zu SFB 611 „Singuläre Phänomene und Skalierung in mathematischen Modellen“
  • 2002-2010 DFG-Projekt „Komplexe Rheologie“, Teilprojekt zu SFB 611
  • 2002-2006 Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereichs 611 „Singuläre Phänomene und Skalierung in mathematischen Modellen“
  • 2002-2004 DFG-Projekt „Nichtlineare Wechselwirkungen bei piezoelektisch angeregten Oberflächenwellen“, Teilprojekt zu SFB 611
  • 1991-2001 DFG-Projekt „Interaktion von Durchmischungsmechanismen in mehrphasiger Grundwasserströmung: Dispersion und viskoses Fingering“, Teilprojekt zu SFB 350 „Wechselwirkungen kontinentaler Stoffsysteme und ihre Modellierung“
  • 1991-2001 DFG-Projekt „Reliefentwicklung als selbstorganisiertes Phänomen“, Teilprojekt zu SFB 350

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2017 Blaise Pascal-Medaille
  • seit 2015 Mitglied der Academia Europaea
  • seit 2014 Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 2009 Gauß-Vorlesung
  • seit 2008 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 2007 Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften
  • 2007 Collatz-Preis
  • 2006 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 2001 Max Planck-Forschungspreis

CONTACT

Leopoldina

Archive


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org