Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Akademienetzwerke

Das InterAcademy Partnership (IAP) ist das globale Netzwerk der Akademien und vereint über 130 Nationale Akademien der Naturwissenschaften, Medizin und Technikwissenschaften. Der Schwerpunkt von IAP liegt auf der Stärkung der Akademien in ihrer Funktion als unabhängige Quelle der Politik- und Gesellschaftsberatung auf nationaler und regionaler Ebene. Zugleich erarbeitet IAP durch seine Mitgliedsakademien eigene Stellungnahmen und Berichte, die zur Beratung globaler Organisationen, insbesondere der UN und ihrer Institutionen, verwendet werden.

Weltweit bringt IAP die Expertise der naturwissenschaftlichen, medizinischen und technischen Akademien zusammen, um hervorragende wissenschaftliche Leistung zu fördern und einen Beitrag zur Erreichung wichtiger globale Entwicklungsziele zu leisten. IAP hat in den vergangenen Jahren Stellungnahmen zu den Themenfeldern Synthetische Biologie, Antibiotika-Resistenzen, Weltbevölkerung und Konsum und die Herausforderungen eines globalen Wissenschaftssystems veröffentlicht.

Die Arbeit der Akademien der Wissenschaft, Medizin und Technik dient dem Zweck, weltweit wissenschaftliche Exzellenz zu fördern und effektive und sinnvolle Wege der Entwicklung für Politik und Gesellschaft aufzuzeigen. Jede Akademie des IAP ist eine unabhängige Institution, deren Aufgabe es ist, herausragende wissenschaftliche Leistungen auszuzeichnen und zu fördern. Die Akademien laden dafür die besten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eines Landes oder einer Region zur Mitgliedschaft ein. Zusätzlich zur ihrer auszeichnenden Funktion sind die Akademien in der Verantwortung, Gesellschaft und Politik über Probleme – vornehmlich mit wissenschaftlichem Bezug – aufzuklären und mögliche Lösungen anzuzeigen. Ihr hohes Ansehen und ihre Glaubwürdigkeit verdanken die Akademien nicht nur ihren wissenschaftlich herausragenden Mitgliedern, sondern auch ihrer Unabhängigkeit von politischen und finanziellen Interessen.

Die leitende Geschäftsstelle des IAP befindet sich in Trieste (Italien) und wird aktiv von der Leopoldina unterstützt. Die beiden IAP-Präsidenten Robbert Dijkgraaf (Niederlande) und Mohamed Hassan (Sudan) werden durch die vier Co-Chairs Volker ter Meulen (Deutschland, Altpräsident der Leopoldina), Detlev Ganten (Deutschland), Depei Liu (China) und Daya Reddy (Südafrika) unterstützt.

Zurzeit befasst sich das IAP mit den Themen

  • Evaluating Research: Assessment and Improvement of Current Practices
  • Food and Nutrition Security and Agriculture
  • Solid Waste Management and Green Economy
  • Improving Scientific Input to Global Policymaking: Strategies for Attaining the Sustainable Development Goals
  • Harnessing Science, Engineering, and Medicine to Address Africa’s Challenges

CONTACT

Leopoldina

Dr. Christiane Diehl

Stellv. Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen; Leiterin der EASAC-Geschäftsstelle

Phone 0345 - 47 239 - 831
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail christiane.diehl @leopoldina.org

EVENTS