Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Members

List of Members | Expert Search

Search among the members of the Leopoldina for experts in specific fields or research topics.

New Search

Prof. Dr.

Holger Martens

Year of election: 1998
Section: Veterinary Medicine
City: Berlin
Country: Germany
CV Holger Martens - Deutsch (pdf)

Research

Hauptarbeitsgebiete: Stoffwechselphysiologie (Aufdeckung von Mechanismen bei der Resorption von Futterinhaltsstoffen und Verdauungsprodukten aus den Vormägen der Wiederkäuer; Aufnahme von Magnesium durch die Pansenschleimhaut; Aufnahme von Elektrolyten aus den Vormagenabschnitten der Wiederkäuer)

Werdegang

  • 2010 Professor Emeritus
  • 1988-2010 Lehrstuhl Veterinär-Physiologie Freie Universität (FU) Berlin
  • 1971-1988 Tierärztliche Hochschule Hannover
  • 1984-1988 Akademischer Rat Hannover
  • 1979-1984 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1983-1984 USA Aufenthalt – University of North Carolina, USA
  • 1971-1978 Wissenschaftlicher Assistent Hannover
  • 1983 apl. Professor
  • 1978 Habilitation Hannover
  • 1972 Promotion Hannover
  • 1966-1971 Studium der Veterinärmedizin Hannover

Funktionen

  • 2004-2008 Mitglied des Fachkollegiums der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 2000-2008 Vorsitzender des Kuratoriums der Forschungsanstalt für Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere, FBN, Dummerstorf
  • 1997-2007 Vorsitzender der Deutschen Veterinär- medizinischen Gesellschaft
  • 1993-1995 Dekan des FB Vet. Med. der FU Berlin
  • 1991-1992 Dekan des FB Vet. Med. der FU Berlin

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2009 Honorarprofessor der Nanjing Agriculture University, Nanjing China
  • 1998 Ehrenmitglied der Gesellschaft für Magnesiumforschung
  • 1993 Martin-Lerche Preis
  • 1983 Henneberg-Lehmann Preis

CONTACT

Leopoldina

Archive


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Academia Net

Profiles of Leading Women Scientists on AcademiaNet – an initiative of the Robert Bosch Stiftung.