Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Members

List of Members | Expert Search

Search among the members of the Leopoldina for experts in specific fields or research topics. After entering a name in the "Name" field, click on "Search" to go directly to a member profile. With the input and selection in the fields "City" and „Country", you can limit your search locally or regionally, or target specific sections of the Leopoldina. Alternatively or in combination a full-text search is possible for all member profiles - use the upper input field. The use of operators like AND, NOT or * is permitted in the full-text search. For example, you may search for "genetics" or "*genet*" to get results with "genetic" or "molecular genetics". For a new search please click on the following link or use the full-text search in the right column.

New Search

Prof. Dr.

Ulf-Ingo Flügge

Year of election: 2011
Section: Organismic and Evolutionary Biology
City: Cologne
Country: Germany
CV Ulf-Ingo Flügge - Deutsch (PDF)

Research

Forschungsschwerpunkte: Transportmechanismen und Stoffwechselwege in Pflanzen, Pflanzenzucht, Ertragssteigerung von Pflanzen, transgene Ansätze, Source-Sink-Beziehungen

Ulf-Ingo Flügge ist Biochemiker und Pflanzenphysiologe. Mit der Erforschung von Transportmechanismen und Stoffwechselwegen in pflanzlichen Zellen hat er wesentliche Beiträge auf dem Gebiet der molekularen Pflanzenwissenschaften geleistet. Ziel seiner Forschung sind leistungsfähigere und ertragreichere Pflanzen. Seine Erkenntnisse befördern das zukunftsweisende Gebiet der Bioökonomie.

Zellen und Zellbestandteile in Pflanzen sind von Membranen umgeben. Der Stofftransport über Zellmembranen oder intrazelluläre Membranen (Plastiden, Mitochondrien, Chloroplasten, Vakuolen) hat eine zentrale Kontroll- und Regulationsfunktion für die Entwicklung der Pflanze. Ulf-Ingo Flügge hat diese Transportmechanismen erforscht.

Er konnte bestimmte Transporter in Pflanzen biochemisch identifizieren und charakterisieren und sie auf molekularer Ebene erstmals beschreiben. In Kartoffeln konnte er nachweisen, dass durch die Erhöhung von zwei Transportern der Stärkeertrag der Pflanze erhöht werden kann − ein Ansatz, der auch auf andere Nutzpflanzen übertragen werden kann.

Als Leiter eines großen Verbundprojekts hat er mit seinem Team den Zuckertransport in der Zuckerrübe erforscht sowie die Möglichkeit, den Ertrag und Zuckergehalt der Rüben zu steigern. Im Fokus standen dabei Transportprozesse von den Blättern zur Wurzel (Source-Sink-Beziehung). In weiteren Arbeiten ging es darum, den Ölgehalt von Rapskörnern durch gentechnische und transgene Ansätze zu erhöhen.

Ulf-Ingo Flügge wurde mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet, dem höchsten deutschen Wissenschaftspreis. Seine Forschungsergebnisse befördern das zukunftsweisende Gebiet der Bioökonomie, mit der Kreisläufe aus der Natur für die Entwicklung einer umwelt- und ressourcenschützenden Wirtschaft und Industrie genutzt werden sollen.

Werdegang

  • seit 8/2016 Professor Emeritus
  • 1994-2016 Professor (C4) und Direktor am Botanischen Institut, Universität zu Köln
  • 1988-1994 Professor (C3) am Julius-von-Sachs-Institut für Biowissenschaften, Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 1985 Habilitation im Fach Biochemie, Georg-August-Universität Göttingen
  • 1980-1985 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Biochemie der Pflanzen, Georg-August-Universität Göttingen
  • 1978-1980 Wissenschaftlicher Assistent, Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
  • 1978 Promotion, Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)
  • Studium der Biochemie, Eberhard Karls Universität Tübingen und Universität zu Köln

Funktionen

  • seit 2016 Obmann der Sektion Organismische und Evolutionäre Biologie der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2006-2015 Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat, BMBF GABI-Future Programm
  • 2003-2011 Präsident, Deutsche Botanische Gesellschaft (DBG)
  • 2004-2010 Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat, Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP), Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 2003-2009 Mitglied, Bewilligungsausschuss für die Sonderforschungsbereiche, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 2001-2009 Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat, Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK)
  • 1997-2007 Mitglied, zentrales Auswahlkomitee, Alexander von Humboldt-Stiftung
  • 1996-2007 Vorsitzender des Ausschusses für die Zwischenprüfung im Fach Biologie
  • 1997-2002 Vorsitzender, Sektion Pflanzenphysiologie und Molekularbiologie, Deutsche Botanische Gesellschaft (DBG)
  • 1996-2000 Mitglied des Konvents der Universität zu Köln
  • seit 1993 Editor, FEBS Letters

Projekte

  • 2012-2016 Mitinitiator des Clusters of Excellence on Plant Sciences (CEPLAS), Koordinator Research Area D "Plant metabolism: from biotic challenges to synthetic biology"
  • 2011-2016 DFG-Projekt „Adenosine 3´,5´-bisphosphate (PAP)-mediated inter-compartmental metabolite signalling and intracellular transport of 3´-phosphoadenosine 5´-phosphosulfate (PAPS) and PAP in Arabidopsis thaliana“
  • 2012-2015 BMBF-Verbundvorhaben "Pflanzenbiotechnologie der Zukunft", Koordinator des Projektes "Sugar beet (Beta vulgaris) – Manipulation of tap root metabolism and photosynthate allocation by increasing sink and source capacities (BETAMORPHOSIS)
  • 2008-2014 DFG-Projekt „Functional analysis of plastidic phosphoenolpyruvate and hexose phosphate translocators in Arabidopsis thaliana“
  • 2006-2013 DFG-Projekt „Molecular characterization of transcription factors controlling indolic and aliphatic glucosinolate biosynthesis in Arabidopsis thaliana“
  • 2003-2009 DFG-Schwerpunktprogramm 1108 "Dynamik und Regulation des pflanzlichen Membrantransports bei der Ausprägung zell- und organspezifischer Eigenschaften" Projekt „Funktionelle Analyse von Seneszenz-regulierten Arabidopsis thaliana Transportern“
  • 2001-2008 DFG-Schwerpunktprogramm 1108 "Dynamik und Regulation des pflanzlichen Membrantransports bei der Ausprägung zell- und organspezifischer Eigenschaften" Projekt „Funktionelle Analyse von plastidären Hexosephosphat-Translokatoren in Arabidopsis thaliana und Solanum tuberosum“
  • 2000-2007 Koordinator der BMBF-Projekte GABI-Arabidopsis / GABI-Génoplante "Identification and functional analysis of transport proteins"
  • 1999-2010 DFG-Projekt „Molekulare Charakterisierung von plastidären Phosphoenolpyruvat Translokatoren und Phosphattranslokator-Homologen in Arabidopsis“
  • 1997-2005 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs GRK 306 "Molekulare Analyse von Entwicklungsprozessen“
  • 1989-1994 Sprecher des BMBF-Verbundvorhabens: „Molekularbiologische Untersuchungen zur Erhöhung des energetischen Wirkungsgrades und der photosynthetischen Stoffproduktion bei Pflanzen“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2016 Forschungspreis der Universität zu Köln
  • seit 2013 Ehrenmitglied der Deutschen Botanischen Gesellschaft
  • seit 2011 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • seit 2002 Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • 1996 Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 1981 Heinz Maier-Leibnitz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

CONTACT

Leopoldina

Archive


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Phone 0345 - 47 239 - 122
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org