Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Akademienetzwerke

InterAcademy Partnership (IAP)

InterAcademy Partnership (IAP)

Das InterAcademy Partnership (IAP) ist das globale Netzwerk der Akademien. Es wurde 2016 durch den Zusammenschluss von drei Vorgängernetzwerken gegründet und vereint heute über 140 Akademien der Naturwissenschaften, Medizin und Technikwissenschaften mit insgesamt mehr als 30 000 Mitgliedern. Der Schwerpunkt von IAP liegt auf der Stärkung der Akademien als Akteure der wissenschaftsbasierten Politik- und Gesellschaftsberatung auf nationaler, regionaler und globaler Ebene.

IAP setzt sich zum Ziel, als weltweites Netzwerk die Zusammenarbeit der Akademien der Wissenschaften, Medizin und Technik zu stärken. Die Expertise dieser Akademien bildet die Grundlage für die Erarbeitung von evidenzbasierten Stellungnahmen und Berichten zu Fragen von globaler Bedeutung. Mit seinen wissenschaftlichen Empfehlungen berät IAP Regierungen und internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen auf unabhängige Weise unter anderem zur Erreichung wichtiger globaler Entwicklungsziele.

Eine wichtige Stütze für die Arbeit von IAP sind seine vier regionalen Netzwerke in Afrika (NASAC), Amerika (IANAS), Asien (AASSA) und Europa (EASAC). So kann sichergestellt werden, dass Themen von globaler Relevanz ebenso wie wissenschaftliche Fragen von regionaler Bedeutung adressiert werden.

Die Geschäftsstelle von IAP befindet sich in Triest, Italien. Es besteht zudem ein Verbindungsbüro in Washington DC, USA. Die Leopoldina ist ein Gründungsmitglied von IAP.

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Christiane Diehl

Stellv. Abteilungsleiterin Internationale Akademiennetzwerke (IAP, EASAC)

Tel. 0345 - 47 239 - 831
Fax 0345 - 47 239 - 839
E-Mail christiane.diehl (at)leopoldina.org