Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen.

Neue Suche

Prof. Dr.

Joachim Mössner

Wahljahr: 1999
Sektion: Innere Medizin und Dermatologie
Stadt: Leipzig
Land: Deutschland
Bundesverdienstkreuz für Joachim Mössner
CV Joachim Mössner - Deutsch (PDF)
CV Joachim Mössner - English (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Chronische Pankreatitis; Pankreaskarzinom; Gallenwegskarzinom; interventionelle Endoskopie; Zellzyklus-Regulation

Joachim Mössner forscht auf dem Gebiet der Physiologie und Pathophysiologie des exokrinen Pankreas. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit der Erforschung der Pathogenese der chronischen Pankreatitis. Seine Arbeitsgruppe hat genetische Konstellationen entdeckt, zum Beispiel im Gen des kationischen Trypsinogens und des Chymotrypsins C, die das Risiko der Krankheitsentstehung deutlich erhöhen.

Werdegang

  • 2018 Emeritierung
  • 1993-2018 Professor für Innere Medizin (C4) und Direktor der Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie, Department für Innere Medizin, Neurologie und Dermatologie am Universitätsklinikum Leipzig
  • 1989-1992 Professor für Medizin (C3) an der Universität Würzburg
  • 1988 Erhalt der Schwerpunktbezeichnung der Inneren Medizin „Gastroenterologe“
  • 1987 Habilitation und Erhalt der venia legendi, Universität Würzburg
  • 1986-1993 Oberarzt und Leiter des Funktionsbereiches Gastroenterologie an der Medizinischen Universitätspoliklinik Würzburg
  • 1986 Erhalt der Gebietsbezeichnung „Internist“
  • 1983-1985 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Department of Physiology, University of California, San Francisco, USA
  • 1978-1982 Wissenschaftlicher Assistent, Medizinische Universitätspoliklinik, Universität Würzburg
  • 1978 Approbation
  • 1978 Medizinalassistent, Medizinische Universitätspoliklinik, Universität Würzburg
  • 1978 Promotion an der Universität Würzburg
  • 1977 Medizinalassistent, Chirurgie, Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim
  • 1976 Staatsexamen
  • 1970-1976 Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Funktionen

  • 2018 Wahl in das Präsidium der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)
  • 2016-2020 Vizepräsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • 2011-2012 Erster Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
  • 2011-2015 Mitglied im Hochschulrat der SRH (Stiftung Rehabilitation Heidelberg), Fachhochschule für Gesundheit, Gera            
  • 2004-2012 Mitglied des Kollegialorgans der DFG, Gutachter in der Sektion 4: Genetische, metabolische und regulatorische Basis von Krankheiten
  • 2009-2011 Präsident der Sächsischen Gesellschaft für Innere Medizin
  • 2001-2002 Präsident der Mitteldeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie
  • 1998-1999 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
  • 1998-2003 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der United European Gastroenterology Federation
  • 1997-2002 Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1996-1997 Prodekan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2022 Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland
  • 2018 Ernst von Bergmann-Plakette, Bundesärztekammer
  • 2017 Lifetime Achievement Award, European Pancreatic Club (EPC)
  • seit 2016 Ehrenmitglied der Mitteldeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie (MGG)
  • seit 2012 Honorary Fellow of the American College of Physicians (FACP hon.)    
  • seit 2006 Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • seit 2005 Ehrenmitglied der Tschechischen Gesellschaft für Gastroenterologie
  • seit 2002 Ehrenmitglied der Polnischen Gesellschaft für Gastroenterologie
  • seit 1999 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 1988 Preis für klinische Gastroenterologie – Martin Gülzow
  • 1985 Konstanzer Medizinischer Förderpreis

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv (at)leopoldina.org

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.