Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Kooperation

Gemeinsamer Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

Gemeinsamer Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

Illustration: Sisters of Design

Der Gemeinsame Ausschuss ist ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und Leopoldina eingerichtetes Gremium, das das Bewusstsein für die doppelte Verwendbarkeit (Dual-Use) von Forschungsergebnissen, den verantwortungsvollen Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung und die diesbezügliche Selbstregulierung der Wissenschaften nachhaltig stärken soll. Der Ausschuss unterstützt die Umsetzung der entsprechenden Empfehlungen von DFG und Leopoldina zu „Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftsverantwortung“.

Hierzu gehören insbesondere die Etablierung und Arbeit von lokalen Kommissionen für Ethik sicherheitsrelevanter Forschung an den deutschen Forschungsinstitutionen. Gleichzeitig dient der Ausschuss zum Erfahrungsaustausch.

Mitglieder des Gemeinsamen Ausschusses

Mitglieder des Gemeinsamen Ausschusses sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachgebiete und Einrichtungen. Mindestens ein Mitglied deckt jeweils ethische bzw. juristische Fachgebiete ab. Der Ausschuss wird gemeinsam von den zuständigen Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten von DFG und Leopoldina oder von durch die Präsidien benannte Vertreter geleitet.

Vorsitzende

  • Prof. Dr. Britta Siegmund ML, Charité Universitätsmedizin Berlin, Direktorin der Medizinischen Klinik für Gastroenterologie, Infektiologie und Rheumatologie (Vertreterin des DFG-Präsidiums)
  • Prof. Dr. Thomas Lengauer ML, Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken (vom Leopoldina-Präsidium benannter Vertreter)

Mitglieder

  • Prof. Dr. Stephan Becker ML, Philipps-Universität Marburg, Institut für Virologie
  • Prof. Dr. Alfons Bora, Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie
  • Dr. Una Jakob, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt am Main
  • Prof. Dr. Frank Kirchner, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Bremen
  • Prof. Dr. Anika Klafki, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Rechtswissenschaftliche Fakultät
  • Prof. Dr. Felicitas Krämer, Universität Potsdam, Institut für Philosophie
  • Prof. Dr. Florian Kraus, Philipps-Universität Marburg, Fachbereich Chemie
  • Prof. Dr. Lars Schaade, Robert Koch-Institut Berlin
  • Prof. Dr. Judith Simon, Universität Hamburg, Lehrstuhl für Ethik in der Informationstechnologie
  • Prof. Dr. Jochen Taupitz ML, Universität Mannheim, Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre

ML = Mitglied der Leopoldina

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Johannes Fritsch

Leiter der Geschäftsstelle des Gemeinsamen Ausschusses zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

Tel. 0160 9121 2676
Fax 030 - 203 8997 - 409
E-Mail johannes.fritsch (at)leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Dr. Anita Krätzner-Ebert

Wissenschaftliche Referentin Gemeinsamer Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

Tel. 0175 - 2933935
Fax 030 - 203 8997 - 409
E-Mail anita.kraetzner-ebert (at)leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Lena Diekmann

Projektkoordinatorin Gemeinsamer Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung

Tel. 0170 - 79 206 49
Fax 030 - 203 8997 - 409
E-Mail lena.diekmann (at)leopoldina.org

Kontakt

Christian Bamann

Ansprechpartner der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Tel. 0228 - 885 2989

Fax 0228 - 885 713 320

E-Mail dual-use(at)dfg.de

Kontakt

Dr. Ingrid Ohlert

Ansprechpartnerin der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Tel. 0228 - 885 2258

Fax 0228 - 885 713 320

E-Mail: ingrid.ohlert(at)dfg.de