Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen.

Neue Suche

Prof. Dr.

Jürgen Heesemann

Wahljahr: 2000
Sektion: Mikrobiologie und Immunologie
Stadt: München
Land: Deutschland
CV Jürgen Heesemann - PDF (Deutsch)

Forschung

Hauptarbeitsgebiete: Pathogenitätsmechanismen von Yersinien; molekulare und zelluläre Aspekte; Yersinia-induzierte reaktive Arthritis (Pathogenese und Diagnostik); Infektionsimmunologie der Yersinose im Mausinfektionsmodell (Infektionsempfänglichkeit und Protektion); Entwicklung von Lebendimpfstoffen auf Yersinia-Basis

Werdegang

  • seit 1996 C4-Professor für Bakteriologie und Vorstand am Max von Pettenkofer-Institut für Hygiene und Medizinische Mikrobiologie der Universität München
  • 1989-1995 C4-Professor und Vorstand des Instituts für Hygiene und Mikrobiologie der Universität Würzburg
  • 1986-1988 C3-Professor und leitender Oberarzt, Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf
  • 1984 Habilitation für das Fach „Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene“, Universität Hamburg
  • 1983 Promotion zum Dr. med. im Fach Elektrophysiologie, Universität Göttingen
  • 1980-1984 Facharztausbildung: Arzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Universität Hamburg
  • 1976 Promotion zum Dr. rer. nat. im Fach physikalische Chemie, Universität Göttingen
  • 1973-1979 Studium der Humanmedizin, Universität Göttingen, Approbation als Arzt 1979
  • 1969-1973 Studium der Chemie, Universität Hamburg, Abschluss Dipl. Chem. 1974

Projekte

  • 1997-2005 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs 303 „Infektion und Immunität“, München
  • 1997-2002 Sprecher des DFG-Schwerpunktprogramms 1047 „Ökologie bakterieller Krankheitserreger: Molekulare und evolutionäre Aspekte“
  • 1990-1995 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs „Infektionsbiologie“, Würzburg

Funktionen

  • seit 2012 Gewählter DFG-Fachgutachter
  • seit 2009 Mitglied des Beirates des Max Planck-Instituts für Infektionsbiologie Berlin
  • seit 2008 Vorsitzender des Beirates des Zentrums für Molekulare Medizin der Universität zu Köln (ZMMK)
  • 2006-2010 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM)
  • 2000-2007 Mitglied des Beirates des Zentrums für Infektionsforschung der Universität Würzburg
  • 2000-2006 Stellvertretender Vorsitzender des Beirats der Forschungsgemeinschaft Mukoviszidose (FGM)
  • 2000-2005 Vorsitzender des Beirates des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin in Hamburg
  • seit 1999 Vorsitzender der Kommission des Förderprogramms für Forschung und Lehre (FöFoLe) der Medizinischen Fakultät der LMU
  • 1997-2005 Vorsitzender des Beirates für Infektionsepidemiologie des RKI, Berlin
  • 1994-1999 Gewählter DFG-Fachgutachter
  • 1994-1996 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM)

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 1998 Aronson-Preis der Stadt Berlin
  • 1997 Hauptpreis der DGHM-Stiftung
  • 1985 Förderpreis der Robert-Koch-Stiftung
  • 1984 Dr. Martini-Preis, Hamburg

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv (at)leopoldina.org

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.