Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen.

Neue Suche

Prof. Dr.

Kai-Uwe Hinrichs

Wahljahr: 2019
Sektion: Geowissenschaften
Stadt: Bremen
Land: Deutschland
CV Kai-Uwe Hinrichs - Deutsch (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Organische Geochemie, Marine Biogeochemie, Geobiologie, Geomikrobiologie

Prof. Kai-Uwe Hinrichs ist mariner Biogeochemiker. Der Forschungsschwerpunkt von Kai-Uwe Hinrichs und seiner Gruppe richtet sich auf die Untersuchung biogeochemischer Prozesse in marinen Sedimentsystemen. Die Arbeitsgruppe untersucht die Interaktionen zwischen mikrobiellem Leben und dem Kohlenstoffkreislauf auf unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Skalen. Ein wesentlicher Fokus liegt auf der tiefen marinen Biosphäre, der eine Schlüsselrolle in den globalen Kreisläufen des Kohlen- und Sauerstoffs zukommt. Hierzu zählen die Erforschung der mikrobiellen Umsatzprozesse des Methans sowie neuartiger Archaeen, die unter extremen Energiemangel ein langsames Leben führen.

Weiterhin befasst sich die Arbeitsgruppe Hinrichs mit der systematischen Untersuchung neuer mikrobieller Biomarker und der Rekonstruktion von Paläoumweltbedingungen. Eine besondere Rolle spielen intakte polare Lipide, zu deren Erforschung in Umweltproben die Arbeitsgruppe Hinrichs einen substanziellen Beitrag leistet, insbesondere hinsichtlich der Analytik und Systematik. Bei der Entwicklung entscheidender interdisziplinärer Untersuchungsansätze werden Techniken der Geochemie eng mit denen der Mikrobiologie verzahnt.

Die Arbeitsgruppe Hinrichs leistete methodische Pionierarbeit bei der Erforschung polarer organischer Membranmoleküle als Biomarker für aktive Mikroorganismen in Sedimentsystemen sowie der extrem hochaufgelösten Analyse von Biomarkermolekülen in Sedimentkernen mittels bildgebender Massenspektrometrie zur Rekonstruktion von hochfrequenten Klimaschwankungen in der geologischen Vergangenheit.

Werdegang

  • seit 2004 Professor (W3) für Organische Geochemie, Fachbereich Geowissenschaften/Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM), Universität Bremen
  • 2004-2010 Adjunct Scientist, Department of Geology and Geophysics, Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI), Massachusetts, USA
  • 2002-2004 Professor (C3), Fachbereich Geowissenschaften, Universität Bremen
  • 2000-2002 Assistant Scientist, tenure-track, Dept. of Geology & Geophysics, WHOI
  • 1997-2000 Postdoktorand, Dept. of Geology & Geophysics, WHOI
  • 1997 Promotion zum Dr. rer. nat., Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • 1994-1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM), Universität Oldenburg
  • 1994 Diplom in Chemie, ICBM, Universität Oldenburg

Funktionen

  • seit 2017 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des Hanse-Wissenschaftskollegs; 2013- 2016 Vize-Vorsitzender
  • seit 2013 Mitglied im Executive Committee des Deep Carbon Observatory (DCO)
  • 2011-2013 Dekan des Fachbereichs Geowissenschaften der Universität Bremen
  • seit 2011 Board of Reviewing Editors, Science
  • 2007-2010 Mitglied im Science Steering and Evaluation Panel des Integrated Ocean Drilling Program (IODP)
  • 2006-2015 Associate Editor, Organic Geochemistry

Projekte

  • seit 2019 Vize-Sprecher und PI des Exzellenzclusters „Ocean Floor - Earth's Uncharted Interface“ am MARUM, Universität Bremen
  • 2015-2020 European Research Council Advanced Grant ZOOMECULAR
  • seit 2013 Co-Chair im Deep Life Steering Committee des Deep Carbon Observatory
  • 2012 Co-Chief Scientist, IODP Exp. 337, Deep Coalbed Biosphere
  • 2010-2015 European Research Council Advanced Grant DARCLIFE
  • 2005-2018 Leitender Wissenschaftler und Sprecher von Forschungsbereichen im Exzellenzcluster und DFG Forschungszentrum „The Ocean in the Earth System” am MARUM, Universität Bremen“

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2019 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2017 Clair C. Patterson Award, Geochemical Society
  • seit 2017 Fellow, Geochemical Society
  • 2014 Europäischer Forschungsrat (ERC), Advanced Grant, ZOOMECULAR
  • 2011 Gottfried-Wilhelm Leibniz Preis, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 2009 Europäischer Forschungsrat (ERC), Advanced Grant, DARCLIFE
  • 2000-2002 Fellow, Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK)
  • 1997-1999 Research Fellowship, Deutschen Forschungsgemeinschaft

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org