Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Symposien

Was ist „Theorie“?

Mehr zu 'Was ist „Theorie“?'

Mit dem Leopoldina-Symposium der Klasse IV – Geistes-, Sozial- und Verhaltenswissenschaften lädt die Nationale Akademie der Wissenschaften dazu ein, über die Grenzen einzelner Fachbereiche hinaus Einblicke in die vielfältigen Forschungsthemen ihrer Mitglieder zu werfen.

Datum: Donnerstag, 27. November 2014
Uhrzeit: 11:45 bis 15:30
Ort: Leopoldina-Vortragssaal, Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

Eine Theorie über einen bestimmten Gegenstand zu entwickeln, gilt seit jeher als höchstes Ziel der wissenschaftlichen Erkenntnis. Häufig jedoch gerät Theorie (griechisch: theoría „Anschauung, Einsicht, wissenschaftliche Betrachtung“) in den Verdacht, praxisferne Spekulation zu sein, dabei ist sie unabdingbare Voraussetzung zur Erschließung von Realität und Prognose künftiger Entwicklungen.

Das Verhältnis von Theorie und Phänomen muss stets neu ausgelotet werden, insbesondere unter veränderten methodischen Bedingungen. So erzeugen im digitalen Zeitalter alle Disziplinen mehr oder weniger große Datenmengen. Bietet diese Datengetriebenheit einerseits neue Chancen für Theoriebildung, birgt sie andererseits aber auch die Gefahr, dass Erkenntnis zur reinen Datensuche wird. Das diesjährige Symposium der Klasse IV Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften beschäftigt sich daher damit, was „Theorie“ heute noch sein kann und sein sollte.

Zum Auftakt des Symposiums hält die Wissenschaftshistorikerin Prof. Dr. Ursula Klein, Mitglied der Leopoldina, am Vorabend einen Vortrag mit dem Titel „Kuhns Theorie wissenschaftlicher Revolutionen in der neueren Wissenschaftsgeschichte“. Nähere Informationen erhalten Sie über den Link rechts.

Weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Personen, Mitglieder der Leopoldina, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende. Wir bitten um Anmeldung bis zum 20. November 2014.

Anmeldung

Kontakt

Dr. Constanze Breuer
Referentin der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft
Tel.:         0345 - 47 239 - 872
E-Mail:     constanze.breuer@leopoldina.org

Programm

Links

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org