Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen.

Neue Suche

Prof. Dr.

Ben L. Feringa

Wahljahr: 2019
Sektion: Chemie
Stadt: Groningen
Land: Niederlande
Interview mit Ben L. Feringa
CV Ben Feringa - Deutsch (PDF)
CV Ben Feringa - English (PDF)

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Organische Chemie, Stereochemie, Molekulare Schalter und Motoren, selbstorganisierte und molekulare Nanosysteme, Katalyse, supramolekulare Chemie, Photopharmakologie

Ben Feringa ist Chemiker. Seine Forschungsschwerpunkte sind Organische Chemie und Molekulare Nanotechnologie. Als erster gelang ihm die Entwicklung eines molekularen Motors. 2016 erhielt er mit Jean-Pierre Sauvage und Fraser Stoddart den Nobelpreis für Chemie für „das Design und die Synthese von molekularen Maschinen“.

Feringa baut aus organischen Molekülen winzige molekulare Schalter und Motoren. In der Natur spielen molekulare Motoren zum Beispiel in Muskelzellen eine große Rolle. Dort sorgen Myosin-Moleküle für die Muskel-Kontraktion. Feringa entwickelte einen lichtgetriebenen molekularen Motor, der auf dem lichtempfindlichen Molekül Rhodopsin basiert. Diese Moleküle können Licht direkt nutzen, um eine gerichtete Rotorbewegung zu erzeugen. Der molekulare Motor wird dadurch steuerbar und kann eine konkrete Aufgabe erfüllen. Inzwischen können sich molekulare Motoren bis zu zehn Millionen Mal pro Sekunde drehen.

Darauf aufbauend konstruierte Ben Feringa aus Molekülen das erste molekulare „Nanocar“ der Welt. Es ist nur zwei Nanometer groß und nutzt Rotormoleküle als Antrieb. Lassen die Wissenschaftler Elektronen über dem „Nanocar“ schweben, drehen sich die Rotormoleküle in eine Richtung und bewegen das Gefährt.

In Zukunft sind viele Einsatzmöglichkeiten für molekulare Motoren und „Nanocars“ vorstellbar. So könnten sie Medikamente an Zielpunkte im Körper transportieren. Mit Lichtschaltern ausgestattete Moleküle könnten am Zielpunkt mit einer entsprechenden Licht-Wellenlänge eingeschaltet werden. Lichtgesteuerte Antibiotika oder Chemotherapeutika könnten gezielt eingesetzt und Nebenwirkungen vermieden werden. Molekulare Motoren und Maschinen sind aber auch einsetzbar für die Entwicklung neuer Materialien, Sensoren und Energiespeichersysteme.

Foto: Universität Groningen

Werdegang

  • seit 2017 Co-Direktor, Feringa Nobel Prize Scientist Joint Research Center, ECUST, Shanghai, China
  • seit 2011 Hans Fischer Honorary Fellow, Institute for Advanced Studies, Technische Universität München
  • seit 2008 Akademie-Professor, Niederländische Akademie der Wissenschaften
  • seit 2003 Jacobus H. van 't Hoff Distinguished Professor of Molecular Science, Reichsuniversität Groningen, Niederlande
  • 2003-2011 Direktor, Zentrum Stratingh Institute for Chemistry, Reichsuniversität Groningen, Niederlande
  • 1991-1995 Leiter, Abteilung Organic and Molecular Inorganic Chemistry, Reichsuniversität Groningen, Niederlande
  • seit 1988 Professor für Organische Chemie, Reichsuniversität Groningen, Niederlande
  • 1984-1988 Dozent für Organische Chemie, Reichsuniversität Groningen, Niederlande
  • 1978-1984 Wissenschaftler und Projektleiter, Forschungsabteilungen von Shell in Amsterdam, Niederlande und Sittingbourne, UK
  • 1978 Promotion in Chemie, Reichsuniversität Groningen, Niederlande
  • 1969-1978 Studium der Chemie, Reichsuniversität Groningen, Niederlande
  • Gastprofessuren in Löwen, Niederlande; Santiago de Compostela, Spanien; Potenza, Italien; University of Colorado, USA

Funktionen

  • seit 2019 Mitglied, Wissenschaftlicher Beirat, European Research Council (ERC)
  • 2014 Mitglied, internationaler Wissenschaftsbeirat, Max-Planck-Institute
  • 2014 Vorsitzender, International Janssen Pharmaceutical Preis
  • 2013-2018 Mitglied, Beirat, Royal Society of Chemistry, UK
  • 2013 Co-Vorsitzender und Organisator, ArmChemFront 2013 Conference
  • 2012 Tetrahedron Vorsitz, BOSS Symposium, Belgien
  • 2011-2016 Vizepräsident, Königlich Niederländische Akademie der Wissenschaften (KNAW)
  • 2011 Mitglied, internationaler Wissenschaftlicher Beirat, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, Schweiz
  • 2010-2016 Vorsitzender des Beirats für Chemie, Netherlands Science Foundation NWO-CW
  • 2010 Mitglied, Exekutiv Direktor ACS 2010 Board, American Chemical Society, Washington, DC, USA
  • 2009 Präsident, Bürgenstock Konferenz, Schweiz
  • 2007 Mitglied, internationaler wissenschaftlicher Beirat, Wissenschaftsrat, Berlin
  • 2007 Co-Vorsitzender und Organisator, Internationale CD Konferenz (mit E.W. Meijer)
  • 2001 Präsident, European Symposium on Organic Chemistry, ESOC-12, Groningen
  • 2001-2005 International Scientific Advisory Board, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung
  • Mitbegründer, Contract Research Company SELACT (jetzt KIADIS)
  • Gründer und Direktor, Zentrum für System-Chemie, Universität Groningen
  • Mitglied, Evaluationskomitee Topinitiativen Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Vorsitzender, Executive Board, Advanced Research Center Chemical Building Blocks Consortium (ARC CBBC), Niederlande
  • Wissenschaftlicher Beirat, Institute of Science and Technology Austria (IST Austria), Österreich
  • Herausgeberschaften und Mitglied in Editorial Boards:
  • Vorsitzender, Editorial Board, Chemistry World, Royal Society of Chemistry, UK
  • Mitglied, Editorial Board, Journal of the Chemical Society, Faraday Transactions; Advanced Synthesis and Catalysis; Adv. Phys. Org. Chem.; Topics in Stereochemistry; Macromolecular Rapid Communications
  • Mitglied, Editorial Advisory Board, Chemical Communications; Journal of Organic Chemistry; Chemistry, an Asian Journal; Organic & Biomolecular Chemistry
  • Mitglied, International Advisory Board, Israel Journal of Chemistry
  • 2002-2006 Gründungs-Scientific Editor des neuen RSC Journal Organic & Biomolecular Chemistry, UK

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • 2020 Ausländisches Mitglied der Royal Society
  • 2019 Benennung eines Asteroids nach ihm „(12655) Benferinga“
  • seit 2019 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2019 Goldmedaille, Slowakische Chemische Gesellschaft
  • 2019 Goldmedaille der Comenius-Universität in Bratislava, Slowakei
  • 2019 Magnolia Silver Award, Shanghai Municipal People’s Government, China
  • 2019 Ehrendoktorwürde, Universität Santiago de Compostela, Spanien
  • 2019 Ehrendoktorwürde, University of Johannesburg, Südafrika
  • 2019 Raman Chair Professur, Indian Academy of Sciences, Bangalore, Indien
  • 2019 Schirmherrschaft, University Philosophical Society, Trinity College, University of Dublin, Irland
  • 2018 European Chemistry Goldmedaille, European Association for Chemical and Molecular Science
  • 2018 Ausländisches Mitglied, Academy of Sciences of Bologna Institute, Italien
  • 2018 Ehrendoktorwürde, Staatliche Medizinische Universität Jerewan, Armenien
  • 2018 Medaille der Universität Florenz, Italien
  • 2018 European Chemistry (EuChemS) Gold Medal
  • 2018 Vorsitzender, Solvay Institutes, Belgien
  • 2018 Honorary Member, Israel Chemical Society
  • 2017 ChemPubSoc Europe Fellow
  • 2017 TUM Ambassador, Technische Universität München
  • 2017 Ehrenprofessor, School of Pharmaceutical Sciences, Sun Yat-sen University, Qhuanzhou, China
  • 2017 Gerhard Ertl Lecture Award, Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft
  • 2017 Ehrenprofessur, South China Normal University, Qhuanzhou, China
  • 2017 Distinguished Affiliate Professor, Technische Universität München
  • 2017 RSC Centenary Prize der Royal Society of Chemistry, UK
  • 2017 Academic Society Award, Königliches Institut der Ingenieure (KIVI), Niederlande
  • 2017 Tetrahedron Preis für Kreativität in Organischer Chemie, Tetrahedron Publications
  • 2017 Ehrenprofessur, Institut für Chemie, Chinesische Akademie der Wissenschaften, Shanghai, China
  • 2017 Ehrenbürger der Stadt Groningen und der Gemeinde Tynaarlo, Niederlande
  • 2017 Ehrenprofessur, Technische Universität Ostchinas (ECUST), China
  • 2016 Nobelpreis für Chemie (mit Jean-Pierre Sauvage und Fraser Stoddart)
  • 2016 Ehrenmitglied der Königleichen Niederländischen Chemischen Vereinigung (KNCV), Niederlande
  • 2016 August Wilhelm von Hofmann Denkmünze, Gesellschaft Deutscher Chemiker
  • 2015 Chemistry for the Future Solvay Preis, Solvay, Brüssel, Belgien
  • 2015 Arthur C. Cope Late Career Scholars Award, American Chemical Society, Washington, DC, USA
  • 2015 Niederländischer Chemie und Katalyse Preis, Niederlande
  • 2015 Diels-Planck Lecture, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 2014 International Organic Chemistry Foundation (IOCF) Yoshida Lectureship Award, Kyoto, Osaka, Japan
  • 2014 Theodor Förster Gedächtnisvorlesung, Gesellschaft Deutscher Chemiker und Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie
  • 2013 Nagoya Gold Medaille, Japan
  • 2013 Yamada-Koga Preis, Tokyo, Japan
  • 2013 Marie Sklodowska-Curie Medaille, Polnische Chemischen Gesellschaft
  • 2013 Lilly European Distinguished Science Award
  • 2013 RSC Award der Royal Society of Chemistry, UK
  • 2013 Dutch Research Council (NWO) gravitation program grant, Niederländisches Ministerium für Wissenschaft und Bildung (mit E.W. Meijer, R. Nolte)
  • 2012 Grand Prix Scientifique Cino del Duca, Französische Akademie der Wissenschaften
  • 2012 Humboldt-Forschungspreis, Alexander von Humboldt-Stiftung
  • 2011 RSC Organic Stereochemistry Award, Royal Society of Chemistry, UK
  • 2011 Van ‘t Hoff Medaille
  • seit 2010 Mitglied der Academia Europeae
  • 2009 Van ’t Hoff Award Lecture, Königlich Niederländische Akademie der Wissenschaften
  • 2009 Chirality Medaille, Società Chimica Italiana, Rom, Italien
  • 2008 Paracelsus Preis für das Lebenswerk, Schweizerische Chemische Gesellschaft
  • seit 2008 Mitglied der Niederländischen Akademie für Technologie und Innovation
  • 2008 ERC Research Grant, European Research Council (erneut 2016)
  • 2008 von der Königin der Niederlande zum Ritter ernannt
  • 2008 ernannter Akademie-Professor der Königlich Niederländische Akademie der Wissenschaften (KNAW)
  • 2007 James Flack Norris Award in Physical Organic Chemistry, American Chemical Society, Washington, DC, USA
  • seit 2006 Mitglied der Königlich Niederländische Akademie der Wissenschaften (KNAW)
  • 2005 Prelog Gold Medaille, Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich, Schweiz
  • 2004 Solvias Ligand Contest Award (mit J. Hartwig), Yale University, Connecticut, USA
  • 2004 Spinoza Preis (höchster Wissenschaftspreis der Niederlande)
  • seit 2004 Ausländisches Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Sciences, USA
  • 2004 Jacobus H. van‘t Hoff Distinguished Chair in Molecular Sciences, Universität Groningen
  • 2003 Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft
  • 2003 Guthikonda Award, Columbia University, New York, USA
  • 2000-2001 Novartis Chemistry Lectureship Award, Schweiz, Österreich, UK, USA
  • 1998 Gewählter Fellow, Royal Society of Chemistry (RSC), UK
  • 1998 JSPS Fellowship-Award und JSPS Lehrauftrag, Japan Society for the Promotion of Science (JSPS), Japan
  • 1997 Pino Gold Medaille, Società Chimica Italiana, Rom, Italien

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org

Academia Net

Profile exzellenter Wissenschaftlerinnen bei AcademiaNet – eine Initiative der Robert Bosch Stiftung.