Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Dienstag, 2. Juni 2020

Wissenschaftsakademien legen Stellungnahmen für G7-Gipfel vor

Wissenschaftsakademien legen Stellungnahmen für G7-Gipfel vor

Bild: Adobe Stock / WrightStudio

In Vorbereitung des Gipfeltreffens der G7-Staaten, das voraussichtlich im Herbst 2020 stattfinden wird, haben die Wissenschaftsakademien der G7-Staaten und sechs weiterer Staaten drei Stellungnahmen zu den Themen Digitalisierung im Gesundheitswesen, Grundlagenforschung und Insektensterben vorgelegt. In diesen Stellungnahmen der G-Science Academies werden der Politik Handlungsoptionen aufgezeigt, um den Herausforderungen in diesen Bereichen gemeinsam zu begegnen. Der Gipfel sollte ursprünglich im Juni als virtuelle Konferenz stattfinden.

Die Stellungnahmen wurden in virtuellen Treffen der Wissenschaftsakademien unter Beteiligung von Expertinnen und Experten der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina erarbeitet. „Wissenschaftlicher Rat ist auch in der internationalen Politik unverzichtbar. Die Beratung der jährlichen Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefinnen und -chefs der G7-Staaten ist wichtig, um die gebündelte wissenschaftliche Expertise in den politischen Verständigungsprozess einzubringen“, erläutert Prof. Dr. Gerald Haug, Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. „Mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen, der Grundlagenforschung und dem Insektensterben wurden in diesem Jahr drei Themen ausgewählt, die für die Gestaltung unserer Zukunft eine große Bedeutung haben“, kommentiert Haug die wissenschaftliche Beratung des G7-Gipfels weiter.

Die Wissenschaftsakademien begleiten die jährlichen Gipfeltreffen der G7-Staaten (Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, das Vereinigte Königreich, die Vereinigten Staaten) seit mehr als zehn Jahren. Sie befassen sich im Vorfeld eines Gipfels mit wissenschaftsbezogenen Fragen, die im Zusammenhang mit der Agenda stehen und multilateral angegangen werden müssen. Die Beratung der G7-Gipfel ist eine strategische Kernaufgabe der internationalen Politikberatung der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Die G-Science Academies sind das Forum der Wissenschaftsakademien der G7-Staaten sowie weiterer Akademien anderer Länder. Eine Ad-hoc-Stellungnahme zur COVID-19-Pandemie haben die G-Science Academies bereits im April dieses Jahres veröffentlicht.

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail presse@leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten