Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Nachricht | Dienstag, 21. Mai 2019

Wissenschaft am Kamin mit Ralf Wehrspohn

Wissenschaft am Kamin mit Ralf Wehrspohn

Foto: Fraunhofer IMWS

Wie kommt man von einer Röhre zum Flachbildschirm? Wie schwärzt man Solarpanels so tief schwarz, dass sie auch noch das letzte Spektrum des Sonnenlichts auffangen? Im fünften Kamingespräch, am Dienstag, 21. Mai, im Literaturhaus in Halle (Saale) spricht Ralf Wehrspohn über seine Forschung, sein Leben und den Zusammenhang von Werkstoffkunde und Nachhaltigkeit.

Ralf Wehrspohn setzt in seiner Forschung auf der kleinstmöglichen Ebene an, um größtmögliche Effekte zu erzielen. Im Mikro- bis Nanostrukturbereich arbeitet er an der Entwicklung von Methoden zur Optimierung, Anpassung und Prüfung von Materialien, die die Grundlage für neue Technologien bilden. Um seine Ideen in die Praxis umzusetzen, kooperiert er eng mit der Industrie und engagiert sich neben seiner Forschung auch in der Arbeit in politischen Gremien, so zuletzt in der sogenannten „Kohlekommission“.

Ralf Wehrspohn ist Leiter des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen und Inhaber des Lehrstuhls Mikrostrukturbasiertes Materialdesign an der Universität Halle. Für seine Forschungsarbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Informationen

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 - 472 39 - 800
Fax 0345 - 472 39 - 809
E-Mail caroline.wichmann @leopoldina.org

RSS-Feed

Der RSS-Feed informiert Sie automatisch über die neuesten Nachrichten:

RSS-Feed der Nachrichten