Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Vorträge & Diskussionen

Artenrückgang in unserer Kulturlandschaft: Was wissen wir wirklich und was können wir tun?

Mehr zu 'Artenrückgang in unserer Kulturlandschaft: Was wissen wir wirklich und was können wir tun?'

Leopoldina-Gespräch

Datum: Mittwoch, 24. Oktober 2018
Uhrzeit: 17:30 bis 19:30
Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal, Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

In Deutschland gibt es – anders als in anderen europäischen Ländern – kein offizielles und landesweit einheitliches Monitoring der biologischen Vielfalt. Entsprechend setzt sich das Bild, welches wir vom Zustand der Biodiversität in Deutschland haben, aus sehr vielen Quellen mit verschiedenen Standards und Methoden zusammen. Was wissen wir tatsächlich über den Verlust der Biodiversität in Deutschland? Ist das Artensterben so dramatisch, wie es die Untersuchungen beispielsweise der Insektenforscher nahelegen? Wo liegen die Ursachen?

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften acatech erarbeiten derzeit Empfehlungen, wie die Situation der Biodiversität in der Agrarlandschaft verbessert werden kann. Ziel der Veranstaltung ist es, den Zwischenstand des Wissens kompakt vorzustellen, erste Empfehlungen zu präsentieren und diese mit allen Interessierten zu diskutieren.

PROGRAMM

17:30 Uhr | Begrüßung
Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt
Präsident Akademienunion

Moderation: Petra Pinzler (DIE ZEIT)

17:35 Uhr | Biodiversität in der Agrarlandschaft

Impuls
Prof. Dr. Alexandra Maria Klein
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Prof. Dr. Bärbel Gerowitt
Universität Rostock

anschließend Diskussion mit:
Hubertus Paetow
Präsident Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft

18:30 Uhr | Wie erreichen wir eine biodiverse, nachhaltig genutzte Agrarlandschaft?

Impuls
Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese
Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum, Frankfurt

Dr. Sebastian Lakner
Georg-August-Universität Göttingen

anschließend Diskussion mit:
Dr. Elsa Nickel
Abteilungsleiterin Naturschutz und nachhaltige Naturnutzung
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

19:30 Uhr | Ausklang

Abbildung: Sisters of Design

Weitere Informationen und Anmeldung

Die Veranstaltung richtet sich an Fachpublikum. Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung bis zum 23.10.2018 wird gebeten.

Zur Anmeldung

Kontakt

Melanie Krähe
Assistentin der Abteilung Wissenschaft - Politik - Gesellschaft
Tel.: 0345 - 47 239 - 865
E-Mail: melanie.kraehe@leopoldina.org

Links

Downloads

KONTAKT

Leopoldina

Leopoldina

Zentrale
Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 600
Fax 0345 - 47 239 - 919
E-Mail leopoldina @leopoldina.org

Oktober

Zurück Vor
Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4