Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Leopoldina

Uta Frith zu 10 Jahren Nationalakademie

Uta Frith zu 10 Jahren Nationalakademie

„Eine jahrhundertelange Geschichte hat die Leopoldina mit der Bedeutung und dem Ansehen ausgestattet, die es ermöglichten, als Nationale Akademie zusehends an Einfluss und Reputation zu gewinnen – befähigt, politische Entscheidungsträger in den herausforderndsten Fragen unserer Zeit zu beraten. Verglichen mit ihren Schwesterakademien in anderen Ländern besteht die Einzigartigkeit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in ihrer Inklusivität: Nirgendwo sonst findet man eine größere Bandbreite an Disziplinen, Kompetenzen und Sprachen, die alle auf höchster fachlicher Ebene repräsentiert sind.“

Prof. Dr. Uta Frith

Emeritus Professorin für Kognitive Entwicklung am University College London, UK, Mitglied der Leopoldina und Mitglied des Senats der Leopoldina

Uta Frith ist ad personam Mitglied des Senats und seit dem Jahre 2008 Mitglied der Leopoldina. Außerdem ist sie im wissenschaftlichen Beirat des Leopoldina-Studienzentrums aktiv. Die Psychologin entwickelte einen neuropsychologischen Zugang zum Studium kognitiver Entwicklungsstörungen, insbesondere Autismus und Dyslexie, die frühere Konzepte dieser Störungen überwarf. Uta Frith hat sich zudem mit neuartigen Erklärungsmodellen um die Lese- und Schreibforschung und die empirische pädagogische Forschung insgesamt verdient gemacht.

KONTAKT

Leopoldina

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Jägerberg 1
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 800
Fax 0345 - 47 239 - 809
E-Mail presse @leopoldina.org