Leopoldina Menü

Leopoldina Home

Mitglieder

Mitgliederverzeichnis | Expertensuche

Suchen Sie unter den Mitgliedern der Leopoldina nach Expertinnen und Experten zu Fachgebieten oder Forschungsthemen.

Neue Suche

Prof. Dr.

Hilmar Bading

Wahljahr: 2019
Sektion: Neurowissenschaften
Stadt: Heidelberg
Land: Deutschland

Forschung

Forschungsschwerpunkte: Neurowissenschaft, Neuroprotektion, Genregulation, Kalziumsignalübertragung

Hilmar Bading und sein Team untersuchen die Rolle neuronaler Kalziumsignale im Dialog zwischen Synapse und Zellkern. Sie fragen danach, wie die durch neuronale Aktivität regulierte Genexpression zur Neuroprotektion führt sowie zu anderen adaptiven Prozessen im Gehirn, wie z. B. Gedächtnisbildung. Basierend auf Studien der toxischen Eigenschaften extrasynaptischer NMDA Rezeptoren entwickeln sie Breitspektrum-Neuroprotektiva.

Werdegang

  • seit 2006 Direktor des Interdisziplinären Zentrums für Neurowissenschaften (IZN) der Universität Heidelberg
  • seit 2001 Professor für Neurobiologie an der Universität Heidelberg
  • 1993-2001 Gruppenleiter am MRC Laboratory of Molecular Biology, Cambridge, GB
  • 1989-1992 Postdoctoral Fellow im Department of Microbiology and Molecular Genetics, Harvard Medical School, Boston, USA
  • 1985-1989 Postdoctoral Fellow am Max-Planck-Institut für molekulare Genetik, Berlin
  • 1981-1984 Medizindoktorand am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung, Heidelberg
  • 1978-1984 Medizinstudium an der Universität Heidelberg

Funktionen

  • seit 2007 Mitglied des Scientific Advisory Board der Spemann Graduate School of Biology and Medicine an der Universität Freiburg
  • 2007-2014 Mitglied der Auswahlkommission International Max-Planck Research Schools (IMPRS) der Max-Planck-Gesellschaft
  • 2007-2012 Mitglied im Steering Committee of the Excellence Cluster CellNetworks an der Universität Heidelberg
  • 1998-2001 Mitglied Wellcome Trust Neuroscience Panel, London, GB

Projekte

  • seit 2001 Mitglied in verschiedenen SFBs (SFB488, SFB636, SFB1134, SFB1158), DFG Forschergruppen (FOR2289, FOR2325), Bernstein Center for Computational Neuroscience (BCCN), europäischen Verbundprojekten (NeuroNE, GRIPANNT), Deutsch-Israelische Projektkooperation (DIP)

Auszeichnungen und Mitgliedschaften

  • seit 2019 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
  • 2016 Innovation Prize der German BioRegions
  • 2001 Wolfgang-Paul-Preis der Alexander von Humboldt Stiftung

KONTAKT

Leopoldina

Archiv


Emil-Abderhalden-Str. 35
06108 Halle (Saale)

Tel. 0345 - 47 239 - 120
Fax 0345 - 47 239 - 139
E-Mail archiv @leopoldina.org