Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Pressemitteilung | Mittwoch, 4. Mai 2022

Über die Instinkte und die Intelligenz von Bienen – Lars Chittka hält Abendvortrag an der Leopoldina

Ob Wabenbau, Klimakontrolle, Verteidigung oder Pollensuche – Bienen verfügen über ein vielfältiges Repertoire an Instinkten, die sicherstellen, dass das Leben im Bienenstock gut organisiert funktioniert. Lange wurden Flexibilität und Lernverhalten dieser Insekten allerdings unterschätzt. Heute wissen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, dass Bienen über komplexe Fähigkeiten wie etwa das Zählen, den Gebrauch einfacher Werkzeuge oder Lernen durch Beobachtung verfügen. In seinem Abendvortrag gewährt der Biologe Prof. Dr. Lars Chittka Einblicke in das Verhalten und die kognitiven Fähigkeiten dieser Lebewesen. Zu der Veranstaltung am Mittwoch, 11. Mai 2022, in Halle (Saale) laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über eine redaktionelle Erwähnung in Ihrem Medium.

Mittwoch, 11. Mai 2022
17:00 Uhr bis 18:30 Uhr Urkundenübergabe Klasse II – Lebenswissenschaften
18:30 Uhr bis 19:30 Uhr Abendvortrag „Der Verstand der Bienen“ mit Leopoldina-Mitglied Prof. Dr. Lars Chittka
Hauptgebäude der Leopoldina
Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)


Prof. Dr. Lars Chittka, Mitglied der Leopoldina und Professor für Sensorik und Verhaltensökologie an der Queen Mary University of London/Vereinigtes Königreich, ist vor allem für seine Entdeckungen zur Intelligenz von Bienen bekannt. So konnten er und sein Team beispielsweise zeigen, dass Bienen ein Gedächtnis für die Landschaft um ihre Bienenstöcke haben und menschliche Gesichter erkennen können. Darüber hinaus gibt es Hinweise, dass Bienen eine Form von Bewusstsein haben könnten, welches unter anderem autobiografische Erinnerungen, emotionale Zustände, Planung der unmittelbaren Zukunft sowie das Lösen von Problemen durch Nachdenken statt durch Versuch und Irrtum umfasst. Dies könnte auch Auswirkungen auf die Forschungsethik und den Schutz von Bestäubern haben.

Zuvor überreicht Leopoldina-Präsident Prof. (ETHZ) Dr. Gerald Haug um 17:00 Uhr Akademie-Mitgliedern der Klasse II – Lebenswissenschaften ihre Urkunden.

Am darauffolgenden Tag, Donnerstag, 12. Mai, findet das Symposium der Klasse II – Lebenswissenschaften von 10:00 Uhr bis 17:15 Uhr an der Leopoldina in Halle (Saale) statt. 14 neue Mitglieder der Leopoldina aus dem Bereich Lebenswissenschaften berichten über ihre aktuelle Forschung.

Die Veranstaltungen richten sich an alle Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung bis zum 10. Mai ist erforderlich.

Die Veranstaltungen werden zusätzlich per Livestream auf dem YouTube-Kanal der Leopoldina übertragen.

Wenn Sie als Journalistin oder Journalist an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail unter presse@leopoldina.org an.

Folgen Sie der Leopoldina auf Twitter: www.twitter.com/leopoldina

Über die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Als Nationale Akademie der Wissenschaften leistet die Leopoldina unabhängige wissenschaftsbasierte Politikberatung zu gesellschaftlich relevanten Fragen. Dazu erarbeitet die Akademie interdisziplinäre Stellungnahmen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. In diesen Veröffentlichungen werden Handlungsoptionen aufgezeigt, zu entscheiden ist Aufgabe der demokratisch legitimierten Politik. Die Expertinnen und Experten, die Stellungnahmen verfassen, arbeiten ehrenamtlich und ergebnisoffen. Die Leopoldina vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien, unter anderem bei der wissenschaftsbasierten Beratung der jährlichen G7-und G20-Gipfel. Sie hat 1.600 Mitglieder aus mehr als 30 Ländern und vereinigt Expertise aus nahezu allen Forschungsbereichen. Sie wurde 1652 gegründet und 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands ernannt. Die Leopoldina ist als unabhängige Wissenschaftsakademie dem Gemeinwohl verpflichtet.

Ansprechpartner:
Dr. Henning Steinicke
Referent der Abteilung Wissenschaft – Politik – Gesellschaft
E-Mail: politikberatung@leopoldina.org

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 472 39 - 800
Fax 0345 472 39 - 809
E-Mail presse(at)leopoldina.org