Leopoldina Home Menü

Leopoldina Home

Pressemitteilung | Dienstag, 6. Februar 2024

Neu gewählte Mitglieder der Klasse I ‒ Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften

Die neuen Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina werden traditionell im Jahr nach ihrer Wahl eingeladen, um ihre Mitgliedsurkunden in Empfang zu nehmen. Am Mittwoch, 14. Februar 2024, wird Leopoldina-Präsident Prof. (ETHZ) Dr. Gerald Haug den neuen Mitgliedern der Klasse I ‒ Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften ihre Urkunden überreichen. Folgende Mitglieder sind im Jahr 2023 in die Klasse I der Leopoldina gewählt worden:

  • Guy Bertrand, La Jolla/USA, University of California San Diego (Sektion Chemie)
  • Rainer Blatt, Innsbruck/Österreich, Universität Innsbruck (Sektion Physik)
  • Persis S. Drell, Stanford/USA, Stanford University (Sektion Physik)
  • Jan Esper, Mainz, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Sektion Geowissenschaften)
  • Gernot Heiser, Sydney/Australien, University of New South Wales (Sektion Informationswissenschaften)
  • Catherine Heymans, Edinburgh/UK, University of Edinburgh (Sektion Physik)
  • Ángel Rubio, Hamburg, Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (Sektion Physik)
  • Daniel Rückert, München, Technische Universität München (Sektion Informationswissenschaften)
  • Martina Angela Sasse, Bochum, Ruhr-Universität Bochum (Sektion Informationswissenschaften)
  • Thomas Schmitz-Rode, Aachen, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen (Sektion Technikwissenschaften)
  • Roberta Sessoli, Florenz/Italien, Università degli Studi di Firenze (Sektion Chemie)
  • Alain-Sol Sznitman, Zürich/Schweiz, Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich (Sektion Mathematik)
  • Anke Weidenkaff, Darmstadt, Technische Universität Darmstadt (Sektion Technikwissenschaften)
  • Anna Wienhard, Leipzig, Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften (Sektion Mathematik)
  • Annette Zippelius, Göttingen, Georg-August-Universität Göttingen (Sektion Physik)

Die Leopoldina auf X: www.twitter.com/leopoldina  

Über die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina
Als Nationale Akademie der Wissenschaften leistet die Leopoldina unabhängige wissenschaftsbasierte Politikberatung zu gesellschaftlich relevanten Fragen. Dazu erarbeitet die Akademie interdisziplinäre Stellungnahmen auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse. In diesen Veröffentlichungen werden Handlungsoptionen aufgezeigt, zu entscheiden ist Aufgabe der demokratisch legitimierten Politik. Die Expertinnen und Experten, die Stellungnahmen verfassen, arbeiten ehrenamtlich und ergebnisoffen. Die Leopoldina vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien, unter anderem bei der wissenschaftsbasierten Beratung der jährlichen G7- und G20-Gipfel. Sie hat rund 1.700 Mitglieder aus mehr als 30 Ländern und vereinigt Expertise aus nahezu allen Forschungsbereichen. Sie wurde 1652 gegründet und 2008 zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Deutschlands ernannt. Die Leopoldina ist als unabhängige Wissenschaftsakademie dem Gemeinwohl verpflichtet.

KONTAKT

Leopoldina

Caroline Wichmann

Leiterin der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0345 472 39 - 800
Fax 0345 472 39 - 809
E-Mail presse(at)leopoldina.org